Schlagwort: Depot

Hauskauf oder Aktien: Welche Altersvorsorge für wen empfehlenswert ist

Hauskauf oder Aktien: Welche Altersvorsorge für wen empfehlenswert ist

Geldanlage, Immobilien
Ein Hauskauf ist nicht nur mit erheblichen Kosten verbunden. Ein Kreditvertrag bindet den Gläubiger oft jahrzehntelang an das Kaufobjekt. Sollte man für die eigene Altersvorsorge also lieber in Aktien investieren? Eine pauschale Antwort, ob der Hauskauf oder der Aktienhandel als Altersvorsorge besser geeignet ist, kann natürlich nicht gegeben werden. Jeder hat unterschiedliche Vorstellungen von einer geeigneten Altersvorsorge und während für den einen die Vorstellung, die eigenen vier Wände zu besitzen, nach einer guten Option gilt, verschreckt sie den anderen. Niedrige Anleihzinsen Nur wer vollständig davon überzeugt ist, dass ein Hauskauf zur eigenen Lebenssituation passt, sollte diesen Weg ergreifen. Auch wenn derzeit die Anleihzinsen die Baufinanzierung oder den Kredit für einen H
Broker werben mit hohen Tagesgeldzinsen bei Depotübertrag

Broker werben mit hohen Tagesgeldzinsen bei Depotübertrag

News
Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um Geld anzulegen. Wer den sicheren Weg wählt, der entscheidet sich vielleicht für das klassische Sparbuch oder ein flexibles Tagesgeldkonto und wer ein gewisses Risiko nicht scheut, der sollte mit Aktien oder mit Devisen handeln. Wer mit Aktien oder Wertpapieren handeln will, muss ein Depot eröffnen und einen passenden Broker finden und wenn die Konditionen vielleicht nicht mehr stimmen, dann kommt es zu einem sogenannten Depotübertrag. Ein Übertrag kann sich lohnen Viele Banken locken bei der Eröffnung eines Depots mit attraktiven Prämien, so belohnt die DAB Bank den Wertpapierübertrag mit Tagesgeldzinsen von 3,5 % p.a. Hier lohnt es sich schon einen ausführlichen Vergleich zu machen, zumal die Konkurrenz groß ist und keine Bank Kunden verl
Das Tagesgeldkonto – ein kurzfristiges Depot: Vor- und Nachteile

Das Tagesgeldkonto – ein kurzfristiges Depot: Vor- und Nachteile

News
Auch eine gute wirtschaftliche Lage ändert nichts am Sparverhalten der Deutschen. Nach wie vor wird ein beträchtlicher Teil des Einkommens auf die hohe Kante gelegt. Im Jahr 2011 stieg die Sparquote auf 11,3 % und legte damit im Gegensatz zum Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte zu. Viele Anleger nutzen zum Sparen Tagesgeldkonten, da das Geld hier jederzeit verfügbar ist und höhere Zinsen bringt als auf Sparbüchern. Rendite und Sicherheit - Tagesgeld als Kompromisslösung Der Zinssatz ist aber nicht allein Ausschlaggebend, denn auch das Sicherheitsbedürfnis ist in den vergangenen Jahren gewachsen - vor allem bei Privatanlegern. Tagesgeldkonten bei Banken innerhalb der EU müssen gemäß EU-Richtlinie eine Einlagensicherung von mindestens 100.000 Euro garantieren können. Darüber hinaus bieten einige

Ein Aktiendepot eröffnen: Wissenswertes zur Kapitalanlage

Aktien/Fonds
Wer ein Aktiendepot eröffnen möchte, sieht sich plötzlich mit vielen Fragen konfrontiert. Das Angebot ist groß und für jeden Anleger etwas dabei. Um Fehlentscheidungen zu vermeiden, sollte man einige Punkte bedenken und Schwerpunkte bei der Auswahl setzen. Ein Aktiendepot zu verwalten, kostet in den meisten Fällen Gebühren. Bei einigen Anbietern bezahlt man einen festen Betrag, unabhängig von der Orderhöhe - quasi eine Art Flatrate. Andere Anbieter bieten einen gestaffelten Tarif an, so dass sich die Gebühren ab einer bestimmten Orderhöhe erhöhen. Wieder andere berechnen einen immer gleichbleibenden Prozentsatz von der Orderhöhe. Je nachdem, wieviele Order man pro Monat in welcher Höhe tätigen möchte, ist ein bestimmtes Modell geeignet. Es lohnt sich auf jeden Fall, probehalber einige Bei
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.