Global agierende Finanzunternehmen – welche Vorteile hat der Kunde

Es gibt kaum etwas, dass in den letzten Jahren einen so großen Wandel erlebt hat, wie die Wirtschaft. Unternehmen operieren mittlerweile global. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten. Sowohl für Privatkunden als auch für Geschäftskunden.



So wirkt sich die Globalisierung der Märkte im Detail aus:

Europa steht für die globale Vernetzung, wie keine zweite Institution. Das Bündnis, das mittlerweile über 28 Mitgliedsstaaten zählt, hat eine völlig neue Dimension des Welthandels eröffnet. Daraus resultieren für den Kunden zahlreiche Chancen und Verbesserungen. So sinken die Preise im Westen, da die Produkte günstig im Ausland produziert werden können. Hier gilt jedoch zu beachten, dass günstig in China produzierte Waren oftmals zu Lasten der chinesischen Arbeiter gehen. In China sind Stundenlöhne von unter einem Euro nichts Ungewöhnliches. Diese Konsequenz ist logisch, da die geringeren Preise an anderer Stelle wieder eingespart werden müssen.

So kann jeder einzelne von der Globalisierung profitieren

Natürlich kann ein Einzelner nichts an den negativen Auswirkungen der Globalisierung ändern und dennoch besteht die Möglichkeit, als Privatperson von der Globalisierung zu profitieren – ohne dabei auf Kosten anderer zu leben. So hat jeder Verbraucher die Möglichkeit auf fair gehandelte Produkte zurückzugreifen. Solche Konzepte sind bereits bei Kleidungsstücken und Lebensmitteln wie Kaffee erfolgreich im Einsatz. Der kritische Verbraucher sollte auf Logos, wie das Fair Trade Siegel achten. Dadurch lässt sich die Ausbeutung in asiatischen Ländern zurück drängen, ohne dabei auf bestimmte Güter verzichten zu müssen. Der entstehende Aufpreis bleibt ebenfalls verhältnismäßig klein, ohne dabei auf Kosten anderer zu gehen.

Die Folgen der Globalisierung

Wie in anderen Bereichen gibt es auch bei der Globalisierung Verlierer und Gewinner. So profitieren die Kunden im Westen neben den Konzernen am meisten. Durch die Einsparungen, von denen Großkonzerne profitieren, erhalten Kunden attraktive Angebote und mehr Service (Möchten Sie mehr erfahren? Hier geht’s zur Anbieterinformation). Daraus ergibt sich aber auch eine Gefahr für den europäischen Arbeitsmarkt. Wenn immer mehr Firmen billig im Ausland produzieren lassen, muss dies langfristig zu einem Stellenabbau in den Euro-Ländern führen. Die Aufgabe der Politik ist es nun, die Globalisierung nach den Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft flächendeckend umzusetzen.

Bild: Michaela Rofeld – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.