Lebensversicherung/Rentenversicherung

Verkaufen statt kündigen

Verkaufen statt kündigen

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Jedes Jahr werden in Deutschland etwa drei Millionen Lebensversicherungen gekündigt, nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind allein 2015 etwa 13,1 Milliarden Euro vorzeitig ausgezahlt worden. Die Gründe für die Auflösung einer Lebensversicherung sind vielschichtig: Die Verträge werden gekündigt, weil man Geld braucht, etwa für den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung, weil man Kreditraten nicht mehr bezahlen kann oder weil man das Geld anderweitig anlegen will. Im Falle einer Kündigung erhalten Kunden immer nur den sogenannten Rückkaufswert der Police. Die bessere Alternative zur vorzeitigen Kündigung einer Lebensversicherung kann daher der Verkauf auf dem Zweitmarkt sein. Bei der Wahl des Policen-Ankäufers genau hinschauen Beim Verkauf der Leben
Welche Versicherungen sind sinnvoll?

Welche Versicherungen sind sinnvoll?

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Wenn es um Versicherungen geht, werden viele Menschen unsicher. Schließlich will man auf der gut versichert sein, gleichzeitig aber auch kein Geld aus dem Fenster heraus werfen. Welche Versicherungen sind also wirklich wichtig? Und wie findet man die Police, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt? Diese Versicherungen sollte wirklich jeder haben Ganz wichtig ist eine Haftpflichtversicherung: Sie fängt Schäden am Eigentum Anderer auf und kann daher im Ernstfall die eigene finanzielle Stabilität retten. Auf www.swisslife.de gibt es weitere Infos und Ratschläge zum Thema Haftpflichtversicherung. Ebenfalls empfehlenswert ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Können Sie, zum Beispiel aufgrund einer chronischen Erkrankung, nicht mehr arbeiten, dann erhalten Sie so eine monatliche
Ab ins Ausland!? – Das sollten Arbeitnehmer beachten

Ab ins Ausland!? – Das sollten Arbeitnehmer beachten

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Vor allem Karrierechancen und bessere Verdienstmöglichkeiten locken viele Deutsche ins Ausland. Ein solcher Schritt sollte aber gut vorbereitet sein: Zum einen sollten Beschäftigte den Arbeitsvertrag gründlich studieren. Zum anderen sollten sich Interessierte mit den Regeln für die Sozialversicherungen und Steuern befassen. Arbeiten im Ausland: Zwei Varianten Tätigkeiten in anderen Ländern können auf zwei Weisen erfolgen: Erstens schickt der Arbeitgeber Beschäftigte ins Ausland. Zweitens suchen sich Arbeitnehmer selbst einen Arbeitsplatz. Im ersten Fall gilt, dass ein solcher Auslandseinsatz meist nicht im Arbeitsvertrag steht. Arbeitgeber und Arbeitnehmer ändern den Arbeitsvertrag entsprechend ab, bestenfalls lassen Beschäftigte ihn von einem Fachanwalt durchsehen – wie beispielsweise
Was sind eigentlich die Lohnnebenkosten? – Eine Erläuterung

Was sind eigentlich die Lohnnebenkosten? – Eine Erläuterung

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Bei den Lohnnebenkosten handelt es sich um alle Ausgaben, die der Arbeitgeber zusätzlich zum Brutto-Lohn stemmen muss. Dazu zählen vor allem die Sozialversicherungsbeiträge, aber auch zahlreiche weitere Kostenpunkte erhöhen den finanziellen Aufwand für das Personal. Die Sozialversicherungsbeiträge: so setzen sie sich zusammen Beim Lohnkostenmanagement (Beratungsmöglichkeiten gibt es zum Beispiel auf www.pro-votum.de) müssen Arbeitgeber insbesondere die Sozialversicherungsbeiträge berücksichtigen. Die Beiträge für die vier Bereiche Kranken-, Arbeitslosen-, Pflege- und Rentenversicherung tragen sie zusammen mit den Arbeitnehmern fast paritätisch, also beide Seiten zahlen in etwa gleich viel. In den letzten Jahren lag der Gesamtbetrag stets bei rund 40 Prozent. Das bedeutet: Arbeitnehmer
Versicherungen: Welche sind unverzichtbar?

Versicherungen: Welche sind unverzichtbar?

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Versicherer bieten Ihnen zahlreiche Policen für unterschiedliche Lebensbereiche. Manche können sich als sinnvoll erweisen, mit anderen verschwenden Sie Ihr Geld. Wiederum andere sollten Sie dagegen unbedingt abschließen, denn sie bewahren sich selbst und Ihre Angehörigen vor finanzieller Not. Gesundheit als hohes Gut: Schützen Sie sich für den Verletzungs- und Krankheitsfall Der Staat hat in den vergangenen Jahren nicht nur die Leistungen bei der Altersrente gekürzt, sondern auch bei der Erwerbsunfähigkeit. Können Sie nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten, erhalten Sie meist mickrige staatliche Zahlungen. Deshalb empfiehlt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung, bei der Sie für den Versicherungsfall eine monatliche Rente vereinbaren. Geld erhalten Sie, s
Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen: Darauf ist beim BU-Vertrag zu achten

Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen: Darauf ist beim BU-Vertrag zu achten

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Ein staatlicher Schutz vor der Berufsunfähigkeit existiert nicht, die gesetzliche Rentenversicherung leistet nur noch im Fall der Erwerbsunfähigkeit. Diese liegt nur vor, wenn der Arbeitnehmer keinerlei Berufstätigkeit an mindestens sechs Stunden je Arbeitstag durchführen kann. Die Berufsunfähigkeit bezieht sich hingegen auf eine berufliche Tätigkeit, sodass der Schutz einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung wesentlich umfangreicher als der Versicherungsschutz der gesetzlichen Rentenversicherung ausfällt. Auf den Verweisungsverzicht achten Damit die Berufsunfähigkeitsversicherung ihren Vorteil gegenüber der Erwerbsunfähigkeitsversicherung tatsächlich behält, darf der Versicherungsvertrag keine abstrakte Verweisung vorsehen. Diese bedeutet bei gesetzlichen Berufsunfähigkeitsversic
Schutz gegen Berufsunfähigkeit

Schutz gegen Berufsunfähigkeit

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Wer in seinem Beruf nicht mehr arbeiten kann, steht sehr rasch ohne Einkommen da. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente bietet zwar eine finanzielle Unterstützung, ob diese allerdings gewährt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Deshalb bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine ideale Absicherung für unvorhergesehene Fälle und für die Lebensabsicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit. Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Tritt eine frühe Berufsunfähigkeit ein, kann der gewohnte Lebensstandard nicht mehr gehalten werden. Wird man beispielsweise mit 40 Jahren berufsunfähig, verliert man schnell bis zu 30 Jahren an sicherem Einkommen. Durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung, deren Jahresbeitrag Sie regelmäßig einzahlen, übernimmt die Versicherungsgesellschaft bis zum Rente
Darauf müssen Sie bei Ihrer Betriebsrente achten

Darauf müssen Sie bei Ihrer Betriebsrente achten

Lebensversicherung/Rentenversicherung
So manchem Arbeitnehmer droht beim Thema Betriebsrente mitunter ein böses Erwachen, wenn er diese Form der Altersvorsorge bereits fest für seinen Ruhestand verplant hat. Denn Arbeitgeber können die einmal getroffenen Absprachen unter bestimmten Bedingungen zu ihren Gunsten abändern. Die Art der Absprache ist entscheidend Die gute Nachricht vorab: Der Arbeitgeber muss schon triftige Gründe benennen können, warum er die vereinbarte Betriebsrente kürzen oder gar aussetzen will. Was letztlich einen zwingenden Grund darstellt, darüber gehen die Meinungen der Juristen noch auseinander. Aber generell zählen dazu: die Firma steckt in wirtschaftlichen Schwierigkeiten die Unterschiede zwischen den vereinbarten Betriebsrenten innerhalb eines Betriebs sind zu groß ein Mitarbeiter macht s
Lebensversicherungen: Zinsen im Abwärtstrend

Lebensversicherungen: Zinsen im Abwärtstrend

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Schlechte Nachrichten für Versicherungsnehmer, die eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen haben: 2014 haben die Versicherungskonzerne die Renditen für laufende Verträge erneut gekürzt. Immerhin fällt der prozentuale Verlust geringer aus als im Vorjahr. Renditensturz hält an Was den Sparern widerfuhr, nachdem die EZB die Leitzinsen auf Rekordniveau abgesenkt hatte, müssen nun die Inhaber einer Lebensversicherung durchleiden. Auch die Versicherungsgesellschaften sind abhängig von der Entwicklung des Zinsniveaus auf den Weltmärkten. Sinkt dort die Verzinsung für langfristige, sichere Anlagen, wie sie Versicherer bevorzugen, dann wirkt sich das auch auf die Renditen aus, die sie mit ihren Einlagen erwirtschaften. So beträgt der durchschnittliche Zins, den die Lebensversichere
Lebensversicherungen – sinkt der Garantiezins?

Lebensversicherungen – sinkt der Garantiezins?

Lebensversicherung/Rentenversicherung
Lebensversicherungen stehen seit Längerem unter Druck. Angesichts anhaltend niedriger Zinsen haben sie zunehmend Probleme, die gesetzliche Garantieverzinsung darzustellen. Sie liegt derzeit bei 1,75 Prozent. Jetzt liegt ein Vorschlag zur weiteren Absenkung vor. Nur noch 1,25 Prozent Die Deutsche Aktuarvereinigung empfiehlt, den Garantiezins ab kommendem Jahr auf maximal 1,25 Prozent zu senken. Sie trägt damit der Kapitalmarkt-Entwicklung Rechnung. Die Empfehlung richtet sich an das Bundesfinanzministerium, das jährlich gemeinsam mit der Finanzaufsicht den Garantiezins festlegt. Der wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach abgesenkt, zuletzt im Jahre 2012 von 2,25 Prozent auf den aktuellen Satz. Für Neuverträge ab 2015 Betroffen wären ab nächstem Jahr abgeschlossene Neuverträge
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.