finanz-reporter.de

Kredit ohne Schufa – lieber nicht!

Wer kennt das nicht, das Geld ist knapp, aber man will sich doch noch etwas Kleines gönnen. Mit einer Rechnung war man auch schonmal im Rückstand und daher ist auch ein negativer Eintrag in der Schufa. Doch nicht alle Banken fragen diese bei jeder Kreditvergabe ab, also wende ich mich natürlich zunächst lieber an eine solche Bank als an meine Hausbank.

Wo ist der Haken bei einer Kreditvergabe ohne vorherige Schufaabfrage?

Der Haken ist einfach und schnell erklärt. Zumal ist zum einen der Zinssatz bei den Banken, die solche sogenannten „Blankokredite“ geben, bedeutend höher und auch die Bearbeitungsgebühr ist im Regelfall höher als bei einer Bank, die einen Kredit mit vorheriger Schufaabfrage vergibt. Desweiteren wage ich die Seriösität der Banken anzuzweifeln, die Kredite ohne Schufaabfrage vergeben. Die Schufa ist nämlich auch eine Sicherungseinrichtung für die Bank, damit der dortige Berater beurteilen kann, ob man sich mit dem neuen Kredit nicht zu sehr verschuldet.

Meiner Meinung nach sind Banken, die Kredite ohne Schufaabfrage vergeben, einfach nicht seriös und nur auf das schnelle Geld aus. Viele werben Neukunden einfach damit, dass sie die Schufa nicht abfragen, halten dem Kunden jedoch wichtige Informationen (hohe Bearbeitungsgebühr, AGBs) vor, die zu einem späteren Zeitpunkt relevant werden können.

Auch interessant