finanz-reporter.de

Immobilienkredite – Der einfache Weg in die eigenen 4 Wände

Immobilienkredite stellen für die meisten Familien einen sicheren Weg zur Eigenheimfinanzierung dar. Egal ob Neubau oder Eigentumswohnung – Das neue Zuhause muss bezahlt werden. Mit einem Immobilienkredit lassen sich viele Wünsche und Ansprüche an das neue Eigenheim realisieren. 

Für die meisten Deutschen ist eine Immobilie noch immer die sicherste private Altersvorsorge. Wenn es soweit ist, und der bedeutende Schritt in die eigenen vier Wände gemacht wird, ist ein lukrativer Immobilienkredit die erste Wahl für frisch gebackene Bauherren und -Frauen. Angebote gibt es von nahezu jeder grösseren Bank, doch ein genauer Vergleich der Möglichkeiten ist immer lohnenswert, besonders wenn es um die Konditionen und Prämien bei Vertragsabschluss geht.

Immobilienkredite – Was sind die Voraussetzungen?

Prinzipiell gelten bei einem Immobilienkredit die gleichen Vorrausetzungen wie bei der Aufnahme eines regulären Kredites. Zusätzlich unterstützt werden Familien, die ein Bauvorhaben in Aussicht haben, durch das sogenannte Wohnriester-Darlehen. Diese neue Regelung hat die Eigenheimzulage abgelöst, welche durch die Bundesregierung aus Einsparungsgründen abgeschafft wurde.

Neben dieser staatlichen Hilfe sind es die privat abgeschlossenen Immobilienkredite, die den Bau eines Eigenheims überhaupt erst möglich machen. Fast alle grossen Kreditinstitute bieten diese Darlehen an, allerdings ist der Vertragsabschluss an einige Voraussetzungen geknüpft. Die Bonität des potentiellen Kreditnehmers ist der wichtigste Faktor, der als erstes auf der Liste zur Prüfung steht.

Immobilienkredite – Vorsicht bei unsicheren Lebensverhältnissen

Ein Immoblienkredit zum Haus kaufen sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, schiesslich handelt es sich hier um überdurchschnittlich hohe Geldbeträge, die über Jahre zurück zu zahlen sind. Daher sollten die Rahmenbedingungen und die familiäre Situation vor Abschluss des Vertrages genaustens geprüft werden, um nicht möglicherweise den finanziellen Ruin zu riskieren.

Neben der obligatorischen Bonitätsprüfung durch die Schufa bringen die Kreditinstitute auch andere Fakten über ihre Klienten in Erfahrung. Hier wird nicht nur auf ein regelmässiges Einkommen wert gelegt, sondern auch auf die allgemeine Lebenssituation, und ob noch genügend Geld zum Leben übrig bleibt. So soll verhindert werden, das sich beispielsweise eine junge Familie finanziell übernimmt.

Auch interessant