Die Aufnahme einer Hypothek – unbedingt mehrmals überschlafen!

Eine Hypothek ist eine Finanzierungsform, die speziell in Amerika genutzt wird. In Deutschland etabliert sie sich jedoch zunehmend als Alternative zur Bürgschaft für Kredite. Die Finanzierung über eine Hypothek sollte jedoch gut überlegt sein, denn dies bedeutet nicht nur das Eigentum zu beleihen, sondern einen finanziellen Mehraufwand im Vergleich zu anderen Finanzierungsformen. Selbst bei Hypotheken gibt es unterschiedliche Formen, die von den Banken angeboten werden.

Wie funktionieren Hypotheken?

Grundsätzlich wird bei der Hypothek Ihre Liegenschaft als Sicherung herangezogen. Dies bedeutet, dass Sie von der Bank auch nur soviel finanzielle Mittel erhalten, wie die Immobilie Wert ist. Kredite mit Immobilien als Sicherheit sind relativ schnell zu bekommen, denn die Bank verlangt keine zusätzlichen Sicherheiten. Der Nachteil ist jedoch, wenn Sie nicht mehr liquide sind, geht die Immobilie in das Eigentum der Bank über, die diese veräußern kann, um den schuldhaften Betrag zu bekommen. Dies wird beim Abschluss der Hypothek vertraglich geregelt und die Bank wird als Miteigentümer im Grundbuch eingetragen. Dieser notarielle Akt verursacht jedoch zusätzliche Kosten, die Sie beim Abschluss der Hypothek zu tragen haben. Da die Bank bereits das Haus als Sicherheit hat, wird in den wenigsten Fällen nach zusätzlichen Sicherheiten gefragt oder die Kunden darauf aufmerksam gemacht. Aus diesem Grund sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie die nötigen Mittel aufbringen können, um die Raten fristgerecht zu tilgen. Im schlimmsten Fall könnte es somit passieren, dass Sie Ihr Heim verlieren, falls Sie die Raten nicht in der Zeit bezahlen.

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten

Sollte es unumgänglich sein, dass Sie zusätzliche finanzielle Mittel benötigen, prüfen Sie alternative Finanzierungsformen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten kleinere Summen, die einfacher zurückzuzahlen sind, über Mikrokredite zu bekommen. Zudem stellt sich die Frage, ob Sie sich nicht auch Geld von Freunden oder Verwandten leihen können. Zwar ist dies immer ein heikles Thema, jedoch können Rückzahlungsmodalitäten flexibler gestaltet werden, was Ihnen als Schuldner meist zugute kommt. Sollten Sie etwa für Ihr Unternehmen einen Kredit benötigen, überlegen Sie sich alternativ zur Hypothek, die womöglich sogar Ihr privates Haus betrifft, sich einen liquiden Partner zu suchen. Attraktive Geschäftsideen ziehen immer wieder mögliche Investoren an, die zwar nicht mitarbeiten wollten, jedoch als Gegenleistung für die Finanzierung Gewinne erhalten.

Hilfsmittel zur Hypozinsberechnung

Wie notwendig werden die finanziellen Mittel gebraucht?

Eine Hypothek ist nicht nur eine finanzielle Belastung, sie ist häufig auch ein Problem für die ganze Familie. Denn monatlich droht hier der Verlust des eigenen Heims, falls die Raten nicht bezahlt werden können. Sie sollten daher gut abwägen, ob Sie einerseits wirklich Geld über eine Hypothek beantragen wollen oder ob es nicht sinnvoller ist, andere Finanzierungsformen in Erwägung zu ziehen.


Bildquelle: Torbz & philipus – Fotolia

Werbung