finanz-reporter.de

Zessionskredit-der Kredit für Handelsunternehmen

Zessionskredite. Zur Absicherung eines Kredites sind gewisse Maßnahmen nötig, speziell für Handelsunternehmer.
Für Banken und Unternehmen sind Kreditgeschäfte von großer Bedeutung. Völlig ohne Kredite ist eine Industriezweig heutzutage komm noch denkbar. Zessionskredite haben dabei eine wichtige Rolle inne, sie sind die Triebfeder der Wirtschaft und zeitgleich eine Absicherung. Wenn man Kreditgeber ist dann ist es sehr wichtig den Kredit in jeder Beziehung abzusichern. Und um das zu tun, also um den Kredit sowie den Kreditgeber zu sichern, gibt es Zessionskredite.

Wirkung und Sinn eines Zessionskredites

Wenn beispielsweise Unternehmen A eine Forderungen gegenüber Unternehmen B hat, dann kann die Forderungen, in meisten Fällen handelt es sich hier um einen größere Summe Bargeld, zum Zweck der Sicherung eines erneuten  Kredits, dem sogenannten Zessionskredit, als Sicherheit an die Bank, die den Kredit gewährt, abgetreten werden. Langer Rede kurzer Sinn; laut news-times ist ein Zessionskredit ein „Allgemeiner Kredit einer Bank gegen vollrechtliche, endgültige Abtretung einer oder mehrerer Forderungen des Kreditnehmers.“ Anders als bei einem ein Privatkredit werden hier Forderungen umverteilt.

Handelsunternehmen sind auf Zessionskredite  angewiesen

Man unterscheidet zwischen stillen und offenen Zessionen. Bei der offenen Zession wird der Schuldner, also der Drittschuldner,  von einer Abtretung benachrichtigt. Hier eine Literaturempfehlung zu diesem Thema. Oft wird der Zessionskredit praktiziert in Form des Warenkredits. Beide Seiten sichern sich ab. Das ist immens wichtig für alle Handelsunternehmen.

Tags

Auch interessant