Vorteile eines Hochschulschriftenservers

Immer mehr Universitäten und Fachhochschulen setzen auf einen Hochschulschriftenserver. Dieser spezielle Server, der auch unter den Bezeichnungen Dokumentenserver oder Publikationsserver bekannt ist, bildet das Herzstück einer digitalen Bibliothek, da auf ihm alle für eine Einrichtung relevanten Werke in elektronischer Form hinterlegt sind. Egal ob Aufsätze, Abschlussarbeiten oder ganze Bücher: Ein Hochschulschriftenserver bietet die Möglichkeit, verschiedenste Werke zu sammeln, zu strukturieren und zugänglich zu machen.

Ein Hochschulschriftenserver kommt vor allem Studierenden zugute

Hochschulschriftenserver punkten vor allem mit einer Tatsache: Sie ermöglichen es, zu jeder Zeit und von jedem Ort aus auf alle hinterlegten Dokumente zuzugreifen. Ein Internetzugang, ein Benutzername und ein Passwort sind die einzigen Voraussetzungen für die Nutzung des Servers. Vor allem die Studierenden profitieren von diesem besonderen Vorteil, schließlich ersetzt der orts- und zeitunabhängige Zugriff auf die elektronischen Daten den Besuch in der Bibliothek. Hinzu kommt, dass ein digital verfügbares Werk im Gegensatz zur Literatur in herkömmlichen Bibliotheken niemals vergriffen ist.

Der Zugriff auf die gespeicherten Daten erfolgt spielend leicht: Alle auf dem Server gespeicherten Dokumente sind nach einer besonderen Struktur geordnet, zum Beispiel nach bestimmten Fakultäten oder speziellen Fachbereichen. Eine einfache Navigation und die in der Regel erweiterbare Suchfunktion erleichtern das Auffinden von Daten noch zusätzlich.

Auch Lehrende profitieren vom Hochschulschriftenserver

Nicht nur Studierende profitieren vom Hochschulschriftenserver. Auch für Dozenten stellt der Server eine Arbeitserleichterung dar: Eine kurze E-Mail an die Verantwortlichen der Bibliothek reicht aus, um einen elektronischen Semesterapparat mit allen relevanten Dokumenten für einen bestimmten Kurs anzulegen. Das Erstellen eines herkömmlichen Semesterapparates oder das unnötige Kopieren einzelner Buchkapitel erübrigt sich auf diese Weise.

Nicht zuletzt profitiert auch die Hochschule selbst von der Nutzung eines Hochschulschriftenservers. Schließlich steht dieser für modernes und zeitgemäßes wissenschaftliches Arbeiten, was den Ruf und das Image einer Schule deutlich verbessert.

Image by Nmedia – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.