finanz-reporter.de

Sparen beim Küchenbedarf – Günstiger kaufen im Paket

Küchenbedarf ist so eine Sache – Einzeln gekauft sind Töpfe, Pfannen, Besteck und Messer richtige Geldschlucker. Günstiger kommt man weg, wenn man sich für einen Grosseinkauf entscheidet. Gleichwohl ist auch die Qualität der in Frage kommenden Ware wichtig, da Küchenbedarf im Alltag viel aushalten muss.

Über die Jahre kann sich in einem Haushalt so einiges an Gerätschaften anhäufen. Besonders schlimm ist dies in der Küche, wo sich ein Toaster über den anderen stapelt, und zwischen Joghurtmaschine und Zuckerwatteanrührer ungenutzt im Schrank vor sich hin vegetiert. Die wirklich wichtigen Haushaltswaren sind jene, die wir täglich gebrauchen, wie Messer und Pfannen. Leider wird hier oft am falschen Ende gespart, und anstatt eines guten Messersets werden unzählige minderwertige gekauft. Das kann sich über die Jahre läppern.

Sparen beim Kauf von Küchenbedarf – Die besten Möglichkeiten

Gerade bei Besteck und Gläsern lässt sich einiges einsparen, wenn grosse Sets mit dem gleichen Modell gekauft werden. Zusätzlich zur Ersparnis kommt noch der optische Vorteil, denn im Küchenschrank sehen zueinander passende Gläser und Teller schliesslich schicker aus als ein bunt zusammengewürfelter Haufen Porzellan und Glas.

Gerade die grossen Möbelhäuser, wie beispielsweise das schwedische Einrichtungshaus in blau-gelb, bieten sogenannte Kitchen Startersets an. Für einen soliden Anfang in der Küche reichen die enthaltenen Gerätschaften allemal aus. Neben Tellern, Besteck und Gläsern bekommt man so einiges an Zubehör, wie Flaschen– und Dosenöffner, Sieb und Gemüseschäler für umsonst obendrauf.

Wem das noch zu teuer ist, und sich nicht von etwas antiquierten Äusserlichkeiten abschrecken lässt, der sollte sich bei den gängigen Onlineauktionshäusern umschauen. Nicht selten sind dort unglücklich verschenkte Besteckkoffer oder ähnliches für Schleuderpreise erhältlich. Auch Haushaltsauflösungen sind wahre Fundgruben für Küchenbedarf.

Vorsicht bei billigen Töpfen, Pfannen und Messern

Es scheint verlockend, lieber eine Pfanne für 15 anstatt für 50 Euro zu kaufen. Doch hier muss bedacht werden, das die Halbwertszeit von qualitativ minderwertigen, jedoch frequent genutzten Küchengeräten die „billige“ Variante letztendlich zur teureren macht. Also lieber einmal etwas mehr bezahlen als jedes Jahr eine neue Pfanne oder ein neues Messer zu kaufen.

Als Set sind natürlich auch hochpreisige Töpfe und Pfannen günstiger als im Einzelkauf, deswegen sollte hier ruhig längerfristig investiert werden. Nicht selten werden aus hochwertigen Töpfen richtige Erbstücke, da sie über Jahrzehnte treue Dienste leisten.

Auch interessant