finanz-reporter.de

North American Nickel: Hochhaltige Nickel-Kupfer-Kobalt-Sulfidmineralisierung bei Imiak Hill bestätigt; MQ-13-026 durchteuft 18,62 m mit 4,31 % Ni, einschließlich 7,12 m mit 5,18 % Ni; Alle Bohrungen 2013 bei Imiak Hill, die regionalen Erkundun

(NL/5804543468) Vancouver, British Columbia, 10. Oktober 2013 – North American Nickel Inc. (TSX VENTURE: NAN) (OTCBB: WSCRF) (CUSIP: 65704T 108) (das -Unternehmen-) ist erfreut, bekanntzugeben, dass es auf Grundlage der Ergebnisse der Bohrungen MQ-13-019, MQ-13-024 und MQ-13-026 bei seiner Entdeckung Imiak Hill hochhaltige Nickel-Kupfer-Kobalt-Mineralisierung abgegrenzt hat.

MQ-13-010 bis MQ-13-017 und die VTEM-Flugvermessungen 2013 bei Maniitsoq (Südwest-Grönland)

Vancouver, British Columbia, 10. Oktober 2013 – North American Nickel Inc. (TSX VENTURE: NAN) (OTCBB: WSCRF) (CUSIP: 65704T 108) (das -Unternehmen-) ist erfreut, bekanntzugeben, dass es auf Grundlage der Ergebnisse der Bohrungen MQ-13-019, MQ-13-024 und MQ-13-026 bei seiner Entdeckung Imiak Hill hochhaltige Nickel-Kupfer-Kobalt-Mineralisierung abgegrenzt hat.

Es sind Untersuchungsergebnisse von bis zu 7,06 % Nickel in MQ-13-026 und 6,26 % Nickel in MQ-13-024 eingegangen.

Imiak Hill ist eine von drei mineralisierten Leitschichten beim Leitschichtkomplex Imiak Hill, der im nördlichen Teil des zu 100 % unternehmenseigenen Nickel-, Kupfer-, Kobalt- und Platinmetallprojekt im Südwesten Grönlands liegt (siehe Abbildungen 1 und 2).

IMIAK HILL

Höhepunkte der Bohrungen bei Imiak Hill:

Bohrung MQ-13-026: durchteufte in einer Bohrlochtiefe von 149 Metern:

– 25,51 m mit 3,25 % Nickel, 0,48 % Kupfer, 0,11 % Kobalt,

– einschließlich 18,62 m mit 4,31 % Nickel, 0,62 % Kupfer, 0,14 % Kobalt

– einschließlich 7,12 m mit 5,18 % Nickel, 0,81 % Kupfer, 0,17 % Kobalt

– einschließlich 4,01 m mit 6,04 % Nickel, 0,64 % Kupfer, 0,19 % Kobalt

Bohrung MQ-13-024 durchteufte in einer Bohrlochtiefe von 136 Metern:

– 14,90 m mit 2,67 % Nickel, 0,39 % Kupfer, 0,09 % Kobalt

– einschließlich 5,23 m mit 5,03 % Nickel, 0,30 % Kupfer, 0,16 % Kobalt

Bohrung MQ-13-019: durchteufte in einer Bohrlochtiefe von 118 Metern:

– 8,68 m mit 1,53 % Nickel, 0,43 % Kupfer, 0,06 % Kobalt

– einschließlich 3,56 m mit 3,27 % Nickel, 0,66 % Kupfer, 0,10 % Kobalt

Die Untersuchungsergebnisse für die tiefste Bohrung, die 2013 bei Imiak Hill niedergebracht wurde, Diamantbohrung MQ-13-028, die unterhalb von Diamantbohrung MQ-13-026 liegt, stehen aus. Die Mineralisierung bei Imiak Hill ist weiterhin in die Tiefe offen (siehe Abbildung 3).

Die Untersuchungsergebnisse der Bohrungen bei den anderen beiden mineralisierten Einlagerungen beim Leitschichtkomplex Imiak Hill, Imiak North und Spotty Hill, stehen ebenfalls noch aus.

Rick Mark, CEO und Chairman von North American Nickel, erklärte: -Es ist überaus positiv, dass wir bei Imiak Hill in der Tiefe innerhalb eines geologischen Milieus, das mit unserem Leitschichtsystemmodell für eine erwartete angehäufte Zone an Nickel-Kupfer-Mineralisierung in einer Zerlappungs- oder Liegendkontaktzone übereinstimmt, höhere Gehalte und Mächtigkeiten erhalten. Unser Bohrprogramm 2013 bei Imiak Hill hat die Sulfidmineralisierung nun von der Oberfläche bis in eine Tiefe von 185 Metern erweitert, wo sie weiterhin offen ist. Die Untersuchungsergebnisse für Bohrung 28 stehen weiter aus. Die Ergebnisse unserer ersten regionalen Evaluationsbemühungen bei den mineralisierten Noriten unterstreichen das Potenzial entlang des 75 Kilometer langen grönlädischen Noritgürtels. Wir sind der Ansicht, dass das Projekt Maniitsoq weltweit einzigartig ist. Es wird zwar als Greenfield-Explorationsprojekt erachtet, es handelt sich hierbei jedoch um ein distriktweites Nickelsulfidprojekt, bei dem die Mineralisierung mit hohen Nickel-, Kupfer- und Kobaltgehalten an der Oberfläche oder in Oberflächennähe beginnt. Darüber hinaus liegt das Projekt in der Nähe von eisfreiem Tiefwasser, das für den ganzjährigen Schiffsverkehr geeignet ist. Ich möchte unserem herausragenden technischen Team nicht nur zu den heutigen Ergebnissen sondern auch zu den beständigen und eindrucksvollen Fortschritten bei Maniitssoq in den letzten zweieinhalb Jahren gratulieren. Die Zukunftsaussichten sind genauso spannend. Wir sehen den weiteren Untersuchungsergebnissen vom Leitschichtkomplex Imiak Hill entgegen.-

Tabelle 1. Zusammenfassung der Bohrungen mit Sulfidabschnitten und ihrer Untersuchungsergebnisse bei Imiak Hill

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/NorthAmericanNickel_111013_Deutsch.pdf

Tabelle 2. Koordinaten für die Ansatzpunkte der bei Imiak niedergebrachten Bohrungen MQ-13-019 bis MQ-13-026. Das Koordinatenreferenzsystem, das für die Erfassung der UTM-Koordinaten herangezogen wurde, ist das Universal Transverse Mercator/World Geodetic System 84/Zone 22N. Der Azimut bezeichnet die Abweichung vom geografischen Norden in Grad. Die Höhenlage (Elevation) zeigt den Stand über dem Meeresspiegel in Metern an.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/NorthAmericanNickel_111013_Deutsch.pdf

Regionale Bohrergebnisse

Die Bohrungen MQ-13-10 bis -17 untersuchten sieben VTEM-Zielgebiete im Zusammenhang mit Noriteinlagerungen in den zentralen und südlichen Teilen des 75 Kilometer langen grönländischen Noritgürtels. In Tabelle 3 sind die Untersuchungsergebnisse dieser Bohrungen zusammengefasst, während in Tabelle 4 neben den untersuchten Zielgebieten die Koordinaten der Ansatzpunkte der Bohrungen aufgeführt sind. Die Karte in Abbildung 4 zeigt die Bohrlochstandorte.

Bei fünf der sieben Zielgebiete wurde im Noritgestein eingesprengte Sulfidmineralisierung durchteuft.

Die ausgeprägteste Mineralisierung wurde in Bohrung MQ-13-016 durchteuft, die das VTEM-Zielgebiet P-22B untersuchte. Die Bohrung durchteufte 43,82 Meter an mineralisiertem Noritgestein mit durchschnittlich 0,22 % Nickel, einschließlich mehrerer Abschnitte mit höheren Gehalten. Der beste Abschnitt umfasste 1,26 Meter mit 1,44 % Nickel, 0,34 % Kupfer, 0,05 % Kobalt und 0,32 g/t Gold Platin Palladin.

Bohrung MQ-13-017, die auf demselben Abschnitt niedergebracht wurde und das Gebiet 40 bis 50 Meter entlang der Neigung von MQ-13-016 untersuchen sollte, durchteufte wesentlich schwächere Mineralisierung auf schmaleren Abschnitten. Das beste Ergebnis stammt von einem Abschnitt von 1,92 Metern mit 0,23 % Nickel. Auf Grundlage der eisernen Hüte ist es möglich, dass MQ-13-017 unterhalb des Eintauchens der Mineralisierung, die in MQ-13-016 durchteuft wurde, niedergebracht wurde. Eine erste Prüfung der geophysikalischen Vermessungen der Bohrung legt nahe, dass rechts und oberhalb der Bohrung leitfähigeres Material vorliegt, was der Interpretation, dass die Bohrung unterhalb des Eintauchens niedergebracht wurde, entspricht.

Alle acht Bohrungen wurden mit einer elektromagnetischen Drei-Komponenten-Sonde vermessen. Die Ergebnisse werden in Verbindung mit den geologischen Beobachtungen überprüft werden, um festzulegen, bei welchen der regionalen Zielgebiete, bei denen 2013 Bohrungen niedergebracht wurden, weitere Anschlussbohrungen und/oder geophysikalische Oberflächenvermessungen im nächsten Jahr gerechtfertigt sind.

Tabelle 3. Zusammenfassung der Bohrungen, die im Rahmen der regionalen Explorationsarbeiten beim Konzessionsgebiet niedergebracht wurden, mit Sulfidabschnitten und ihrer Untersuchungsergebnisse

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/NorthAmericanNickel_111013_Deutsch.pdf

Tabelle 4. Koordinaten für die Ansatzpunkte der regionalen Bohrungen MQ-13-010 bis MQ-13-017. Das Koordinatenreferenzsystem, das für die Erfassung der UTM-Koordinaten herangezogen wurde, ist das Universal Transverse Mercator/World Geodetic System 84/Zone 22N. Der Azimut bezeichnet die Abweichung vom geografischen Norden in Grad. Die Höhenlage (Elevation) zeigt den Stand über dem Meeresspiegel in Metern an.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/NorthAmericanNickel_111013_Deutsch.pdf

Die Bohrkernuntersuchungsergebnisse werden im Rahmen von Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen, die den Einsatz von zertifizierten Standardproben mit unbekannten Edel- und Basismetallgehalten, Standardleerproben und Qualitätsregelkarten umfassen, evaluiert, um die Richtigkeit und Präzision der analytischen Ergebnisse zu bestimmen. Die Analyse der Bohrkernproben wurden von ALS Scandinavia AS in Ojebyn (Schweden) durchgeführt. Zur Bestimmung der Elementkonzentrationen in den bei ALS eingereichten Gesteinsproben wurden drei Analyseverfahren herangezogen: (1) ein Scan für mehrere Elemente im Anschluss an einen Vier-Säuren-Aufschluss und ICP/ICP-AES-Abschluss; (2) Au-, Pt- und Pd-Bleibrandprobe an einer 30-Gramm-Probe mit ICP-AES-Abschluss; und (3) Proben mit Gehalten von mehr als 1,00% Nickel oder Kupfer wurden erneut mittels des ICP-AES-Verfahrens, das für die Erzgehaltnachweisgrenzen kalibriert wurde, analysiert. Proben mit Gehalten von mehr als 0,50% Schwefel werden unter Anwendung eines Leco-Ofens und Infrarot-Spektroskopie erneut analysiert.

Zusammenfassung der VTEM-Flugvermessungen 2013

2013 führte das Unternehmen mit dem Helikopter über Teilen des Konzessionsgebiets elektromagnetische und magnetische VTEM-Vermessungen auf weiteren 917,3 Linienkilometern durch. Insgesamt wurden neun Flugblöcke vermessen. Diese deckten Norit- und andere mafisch-ultramafische Einlagerungen außerhalb des grönländischen Noritgürtels sowie Gebiete innerhalb des Gürtels, die weitere eingehendere Vermessungen erfordern, ab. Bei der Noriteinlagerung Pingo, die etwa 14 Kilometer nördlich des grönländischen Noritgürtels liegt, in Gebieten süd- und südöstlich des grönländischen Noritgürtels und innerhalb des grönländischen Noritgürtels wurden neue bedeutende leitfähige Horizonte abgegrenzt. Diese neuen leitfähigen Horizonte werden in Vorbereitung des nächstjährigen Bohrprogramms evaluiert.

Das Nickel-, Kupfer-, Kobalt- und Platinmetallprojekt Maniitsoq im Südwesten Grönlands umfasst den 75 Kilometer langen grönländischen Noritgürtel und ist zu 100% im Besitz von North American Nickel.

Qualifizierter Sachverständiger

Alle technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Dr. Mark Fedikow (P.Geo), einem qualifizierten Sachverständigen für das Unternehmen und President von North American Nickel Inc., überprüft.

Über North American Nickel

North American Nickel ist ein Rohstoffexplorationsunternehmen mit zu 100% unternehmenseigenen Konzessionsgebieten in Maniitsoq (Grönland), Sudbury (Ontario) und dem Nickelgürtel Thompson in Manitoba. VMS Ventures Inc. (TSX Venture: VMS) hält etwa 23,9% an NAN.

Das Konzessionsgebiet Maniitsoq ist ein weitläufiges Projekt mit einer Fläche von 5.106 Quadratkilometern, das zahlreiche hochhaltige Nickel-Kupfer-Sulfidvorkommen im Zusammenhang mit Norit- und anderen mafisch-ultramafischen Einlagerungen im grönländischen Noritgürtel abdeckt. Der mehr als 75 Kilometer lange Gürtel liegt entlang (und in der Nähe) der Südwestküste Grönlands, die ganzjährig packeisfrei ist.

Das Konzessionsgebiet Post Creek/Halcyon in Sudbury befindet sich in strategischer Lage nahe der produzierenden Kupfer-Nickel-Platinmetall-Lagerstätte Podolsky von Quadra FNX Mining. Das Konzessionsgebiet liegt entlang der Erweiterung der Gesteinsgangstruktur Whistle Offset. Solche geologischen Strukturen beherbergen innerhalb des Bergbaulagers Sudbury wichtige Nickel-Kupfer-Platinmetall-Lagerstätten und produzierende Minen.

Aussagen zu den künftigen Erwartungen des Unternehmens und alle anderen Aussagen in dieser Pressemitteilung mit Ausnahme von historischen Tatsachen sind -zukunftsgerichtete Aussagen- im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act of 1933, von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act of 1934 und der Definition des Begriffs im Private Litigation Reform Act of 1995. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind von den dadurch geschaffenen Safe-Harbour-Bestimmungen geschützt. Da diese Aussagen Risiken und Unsicherheiten unterliegen und sich jederzeit ändern könnten, könnten die eigentlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

Neil Richardson

COO

North American Nickel Inc.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

North American Nickel Inc.

Evan Sleeman

1-604-986-2020

Gebührenfrei: 1-866-816-0118

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition des Begriffs in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernimmt Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:

http://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=29018

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA65704T1084

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender

verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Pressekontakt

Herr Jaclyn Ruptash

North American Nickel Inc.

301 – 260 W. Esplanade

V7M 3G7

North Vancouver, BC

EMail: Jaclyn@vmsventures.com
Website: http://www.northamericannickel.com/
Telefon: 1-604-986-2020

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Auch interessant