1 Liter Auto von VW – Benzin und Steuern sparen

Wer vom Geldsparen mit dem fiat punto genug hat, und zur Abwechslung mal etwas kaufen möchte, das sich WIRKLICH lohnt, der wartet auf 2010. In zwei Jahren nämlich will VW sein seit 2002 als Konzept angekündigtes 1-Liter-Auto mit dem kryptischen Codenamen CC0 auf den Markt bringen.

Das Auto der Firma, die in Sachen Kleinwagen einige Erfahrung hat (Golf, Polo, VW Lupo… die Liste ist lang!) plant bereits seit 6 Jahren, das Auto mit dem revolutionär niedrigen Verbrauch zu verkaufen. 2010 soll es dann endlich soweit sein. Der Flitzer erinnert im Konzeptdesign an einen Messerschmidt Kabinenroller und wird maximal 120 Stundenkilometer auf den Tacho bringen.

Sieht also cool aus und verbraucht dabei extrem wenig Sprit. So soll VW-Chef Ferdinand Piech in einer Probefahrt von Wolfsburg nach Hamburg in dem Zweisitzer auf 100 Kilometern nur 0,89 Liter Benzin verbraucht haben. Zwar sagte der jetzige Aufsichtsratschef Piech im letzten Jahr, das Auto würde mit Sicherheit kein Verkaufsschlager, für alle Sparfüchse und umweltbewussten Fahrer dürfte das Ding jedoch der Renner schlechthin sein.

Man rechne nur mal kurz nach. Knapp ein Liter auf hundert Kilometern. Das heißt, ich brauche von Berlin bis Köln ungefähr sechs Liter. Natürlich kann ich keine Rasereien auf der linken Spur veranstalten, für ordentliches Fahren auf der rechten reicht eine Maximalgeschwindigkeit von 120 aber allemal! Sollte VW seine Versprechen wahr machen, die Produktionskosten bis 2010 auf 5000 Euro zu drücken, dürfte der Wagen auch gar nicht mal so teuer sein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.