finanz-reporter.de

Vor- statt Nachsorge: Was wir schon jetzt für unsere Zukunft tun können

Vor- statt Nachsorge: Was wir schon jetzt für unsere Zukunft tun können

An die Altersvorsorge sollte heute jeder denken. Der demografische Wandel hat Deutschland längst erfasst und sorgt dafür, dass es immer mehr ältere Menschen gibt, für die der Staat Rente bezahlen muss, aber immer weniger Nachkommen, die ins Rentensystem einzahlen. Eine private Absicherung wird deshalb unerlässlich.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Absicherung

Riester durfte heute jedem ein Begriff sein. Dabei bekommt ein Sparer Unterstützung vom Staat in Form von Zulagen. Eine Mindestvoraussetzung um die Zulagen zu erhalten, ist eine Einzahlung in Höhe von mindestens 4 Prozent des Bruttoeinkommens. Wird dies im Vertrag vereinbart, bekommt der Antragsteller eine Zulage von 154 Euro. Für Verheiratete gilt der doppelte Betrag. Wer Kinder hat bekommt zudem 185 Euro pro Kind dazu.
Als Alternative für Selbständige oder Beitragspflichtige in einem Versorgungswerk wurde die Rürup-Rente eingeführt. Seit dem Jahr 2012 können hier Unisex-Tarife genutzt werden. Darunter versteht man gleiche Beiträge für Männer und Frauen.

Finanzberatung nutzen, um die richtige Entscheidung zu treffen

Planung heißt das Stichwort, wenn es um die Altersvorsorge geht. Persönliche Lebensumstände, Einkommen und Ausgaben müssen berücksichtigt werden, wenn es um die Planung der finanziellen Sicherheit im Alter geht. Ein Finanzplaner ermittelt zu diesem Zweck die individuelle Versorgungslücke, die durch die Differenz aus gewünschter Rente und tatsächlicher Auszahlung entsteht. Dabei wird berücksichtigt, dass eine gewisse finanzielle Freiheit trotz Sparplan erhalten bleiben soll. Auch die Inflation wird mit einkalkuliert. Wer langfristig fürs Alter sparen will, sollte möglichst früh anfangen, denn nur dann kann auch der Zinseszinseffekt genutzt werden. Eine Beratung in bestimmten Abständen ist dabei ratsam, da sich die finanzielle Situation durchaus ändern kann. Auch bei finanziellen Schwierigkeiten sollte unbedingt ein kompetenter Finanzberater kontaktiert werden, den Sie beispielsweise unter im-alter-sorglos.de finden können.

Sorgenfrei alt werden

Finanzen sind ein schwieriges Thema, das heute von vielen Seiten besprochen wird. Wichtig ist, in diesem Bereich einen vertrauenswürdigen Berater zu finden, der gleichzeitig den Überblick am Markt hat und somit jederzeit kompetent ist. Dann können auch optimale und passende Geldanlagen ausgewählt werden.

IMG: Kzenon – Fotolia

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.