Schlagwort: Rente

Clevere Altersvorsorge ab 50+

Clevere Altersvorsorge ab 50+

Versicherung/Vorsorge, Vorsorge
Die gesetzliche Rente beruht auf dem Prinzip, dass die Jungen in die Rentenkasse einzahlen, aus der die Alten bezahlt werden. Seitdem es jedoch immer weniger junge Einzahler gibt, die für immer mehr Rentner einzahlen müssen, sinkt das Rentenniveau – die Rentenlücke droht: Sie bezeichnet den Unterschied zwischen dem letzten monatlichen Nettogehalt und der ersten Rentenauszahlung. Immer öfter fällt Letztere deutlich niedriger aus. Deshalb ist es auch für über fünfzigjährige Bürger ratsam, privat vorzusorgen – auch wenn sie es bis jetzt nicht getan haben. Auf die Rendite kommt es an Wenn bis zum Renteneintritt nur noch 15 bis 20 Jahre ins Land gehen, kommt es bei der privaten Altersvorsorge vermehrt auf eine gute Rendite an, die die Vorsorgeprodukte erwirtschaften sollen. Gleichzeitig s
Umfrage von Swiss-Life-Select-Tochter: Junge Menschen haben Angst vor Altersarmut

Umfrage von Swiss-Life-Select-Tochter: Junge Menschen haben Angst vor Altersarmut

Aktien/Fonds
Mehr als die Hälfte der Deutschen in einem Alter zwischen 19 und 39 Jahren blickt sorgenvoll in die Zukunft. Auch wenn es kaum einer Generation in Deutschland jemals zuvor so gut ging, wie der heute 20- und 30-jährigen Menschen, ist bei dieser Generation die Angst vor der Altersarmut stärker denn je verbreitet, wie eine aktuelle Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Tochterunternehmens von Swiss Life Select belegt. Die Rente ist nicht mehr sicher Als Norbert Blüm in den 1990er Jahren den Satz von der sicheren Rente prägte, glaubten ihm viele. Heute geht ein großer Teil der jungen Bevölkerung davon aus, dass ihre Rente sehr viel niedriger sein wird als das Einkommen, das sie derzeit erzielen – obwohl sie regelmäßig hohe Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen. Drei Viertel der Befragt
Sorgenfrei im Alter – welche Vorsorge eignet sich am besten für mich?

Sorgenfrei im Alter – welche Vorsorge eignet sich am besten für mich?

Aktien/Fonds
Den Lebensabend genießen – gerade im Alter möchten wir möglichst sorgenfrei leben. Eine Altersvorsorge, die allein auf der gesetzlichen Rentenversicherung aufgebaut ist, kann das in der Regel nicht gewährleisten! Besser ist es, schon möglichst früh mit zusätzlichen Absicherungsmaßnahmen zu beginnen. Dafür kommen gleich mehrere Vorsorgeformen in Frage. Was kann man tun, um das Alter besser abzusichern? Eine private Altersvorsorge kann über verschiedenste Wege erreicht werden. Mit einer Kapitallebensversicherung beispielsweise spart man nicht nur eine Zusatzrente an, sondern sichert – im Falle des Todes – auch noch die Hinterbliebenen ab. Leider fallen hier recht hohe Gebühren an und der staatlich garantierte Mindestzinssatz ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Die Erträge eine
Betriebliche Vorsorge: Steuern sparen und das Alter absichern

Betriebliche Vorsorge: Steuern sparen und das Alter absichern

Aktien/Fonds
Schon lange garantiert die staatliche Grundrente kein Auskommen mehr nach Überschreiten der Pensionsgrenze. Neben privaten Formen der Altersvorsorge wie etwa der Riester Rente spielen deshalb betriebliche Formen der Absicherung für das Alter eine immer wichtigere Rolle. Verstärkt wird dieser Effekt durch die staatliche Förderung dieser Form der Vorsorge. Ein stetig wachsender Markt Wie bei der privaten Vorsorge für das Alter gibt es auch im Rahmen betrieblicher Lösungen eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Arbeitgeber haben hierbei die Wahl zwischen einem Pensionsfonds, einer Pensionskasse, einer Unterstützungskasse, einer Direktzusage sowie einer Direktversicherung betriebliche Altersvorsorge – Ratschläge und weitere Informationen erhalten Interessierte auch auf der Seite von tecis.
Früher in Rente – kann ich mir das leisten?

Früher in Rente – kann ich mir das leisten?

Vorsorge
Aufgrund der für Sparer ungünstigen Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und der aktuellen Inflationsrate bleibt den Bürgern von ihrem Ersparten immer weniger. Dennoch ist es nötig, für die Rente vorzusorgen. Wenn Sie die untenstehenden Tipps berücksichtigen, können Sie sogar bis zu fünf Jahre früher in den Ruhestand gehen. Wer rechtzeitig vorsorgt, muss sich später auch keine finanziellen Sorgen machen. Private Altersvorsorge frühzeitig planen Der im Ruhestand zur Verfügung stehende finanzielle Rahmen sollte im Bestfall mindestens 80 Prozent des vorherigen Nettoeinkommens betragen. Ist zu erwarten, dass die gesetzliche Rente allein nicht dazu ausreicht, sollte man zusätzlich auf eine private Altersvorsorge zurückgreifen können, um den fehlenden Betrag ausgleichen zu können. Wer auß
Private Altersvorsorge – Welche Möglichkeiten gibt es?

Private Altersvorsorge – Welche Möglichkeiten gibt es?

Aktien/Fonds
Die Altersstruktur unserer Gesellschaft zwingt jeden Einzelnen dazu, für die Zeit nach seinem Erwerbsleben private finanzielle Vorsorge zu treffen um den gewohnten Lebensstandard aufrechterhalten zu können. Die sinkende, gesetzliche Rente allein reicht schon länger nicht mehr aus. Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge gibt es viele, ein Teil der angebotenen Modelle erhält zusätzlich staatliche Förderung. Eine kleine Übersicht erhalten Sie im Folgenden. Welche Möglichkeiten gibt es? Immobilien, insbesondere eigengenutzte, gelten immer noch als eine der sichersten Arten der Altersvorsorge. Allerdings reichen die gesetzliche Rente und das Eigenheim meist nicht mehr aus, um im Alter finanziell abgesichert zu sein und sollte um mindestens eine weitere Altersvorsorge ergänzt werden. Fon
Welche Altersvorsorge ist die beste?

Welche Altersvorsorge ist die beste?

News
Die gesetzliche Rentenversicherung bleibt weiterhin die Grundlage für die Altersbezüge. Alleine reicht sie aber zum Bestreiten des Lebensunterhalts nicht mehr aus, so dass eine zusätzliche private Vorsorge unverzichtbar wird. Für diese bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, von denen einige sogar mit einer staatlichen Förderung verbunden sind. Die Frage, welche zusätzliche finanzielle Absicherung für das Alter die beste ist, stellt sich bereits in jungen Jahren – denn bei frühzeitigem Vertragsabschluss lässt sich gewünschte Zusatzeinkommen mit geringen Beiträgen erreichen. Geförderte Produkte nutzen Der Staat fördert die private Altersvorsorge mit Zuschüssen oder Steuervorteilen bei der Riester-Rente und der Rürup-Rente. Dabei richtet sich die Riester-Rente an Arbeitnehmer und weitere so
Niedrige Rente: Viele Frauen von Altersarmut betroffen

Niedrige Rente: Viele Frauen von Altersarmut betroffen

Vorsorge
Frauen sind viel stärker von Altersarmut bedroht als Männer. In vielen Haushalten herrscht noch die klassische Rollenverteilung vor. Die Frau kümmert sich um den Haushalt und die Kinder und geht nicht kontinuierlich einem Beruf nach. Dies führt nicht selten dazu, dass Frauen mit einer sehr niedrigen gesetzlichen Rente rechnen müssen. Zudem sorgen viele Frauen nicht privat vor, wie eine Umfrage ergeben hat. Die gesetzliche Rente reicht nicht aus Viele Frauen überlassen die Vorsorge ihrem Mann und kümmern sich nicht selbst um eine private Vorsorge. Dieses Vorgehen entpuppt sich jedoch oft als Fehlentscheidung. Ist man in späteren Jahren auf sich allein gestellt, weil es beispielsweise zur Trennung gekommen ist, reicht die niedrige Rente oftmals nicht aus, um die Lebenshaltungskosten zu deck
Gut geplant ist halb gewonnen – Altersvorsorge

Gut geplant ist halb gewonnen – Altersvorsorge

Immobilien
Die private Vorsorge für das Alter ist eine Angelegenheit, die man gern aufschiebt. Zu weit weg scheint mitten im Berufsleben stehenden Arbeitnehmern oft die Lebensphase des Ruhestands. Eigene Ansprüche und die der Kinder führen oftmals zu geringen Sparquoten. Trotzdem führt an einer vernünftigen Planung des Rentenalters kein Weg vorbei. Die gesetzlichen Renten werden nicht ausreichen Die jetzt in die Wege geleitete erneute Rentenreform der Bundesregierung senkt für einen Großteil der künftigen Rentner das Eintrittsalter für eine abzugsfreie Altersrente. Aufgrund weiterhin auf niedrigem Niveau stagnierender Geburtenzahlen und einer gleichzeitig immer höheren Lebenserwartung wird die Belastung für pflichtversicherte Arbeitnehmer in den kommenden Jahren weiter steigen. Wegen des demographi
Richtig fürs Alter vorsorgen – auf die Strategie kommt es an

Richtig fürs Alter vorsorgen – auf die Strategie kommt es an

Vorsorge
Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung im Alter sind zwar sicher, aber auch mit Sicherheit zu gering zum Bestreiten des Lebensunterhalts. Die Versorgungslücke im Rentenalter ergibt sich aus der Differenz zum letzten Monatseinkommen beziehungsweise dem Unterschied zwischen dem tatsächlich benötigten Geldbetrag und der Rentenhöhe. Diese Lücke können Sie mit geeigneten Maßnahmen schließen. Die Förderrenten nutzen Den wichtigsten Baustein der zusätzlichen Altersvorsorge stellt die Förderrente dar. Wer in der Rentenversicherung pflichtversichert ist (dazu gehören alle Arbeitnehmer und einige Freiberufler sowie Selbständige) hat Anspruch auf die Förderung der Riester-Rente. Andere Selbständige und Freiberufler können die ebenfalls geförderte Rürup-Rente nutzen und von staatlichen Z
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.