finanz-reporter.de

Studientipps: Schnupper Urlaub in Berlin verbringen

Studientipps: Schnupper Urlaub in Berlin verbringen

In Berlin erwarten den Besucher Alexanderplatz, Brandenburger Tor und Fernsehturm, aber noch viel mehrBerlin hat unglaublich viel zu bieten. Wer einen Aufenthalt in Deutschlands Hauptstadt plant, wird wahrlich nicht enttäuscht. Die Metropole ist ein Fest für die Sinne, an nahezu jeder Ecke bekommt man Aufregendes zu Gesicht.

Komfortable Unterkünfte in der Hauptstadt

Unterkünfte gibt es viele in Berlin, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Ob man ein komfortables Hotelzimmer bucht, oder einen Campingplatz aufsucht – eines haben die Domizile gemein: sie liegen im Herzen der Großstadt. Auf einer geführten Sightseeingtour lernt man Berlin am besten kennen, dafür stehen diverse Busse zur Verfügung, wo man selbst unter freiem Himmel Platz nehmen kann. Andererseits ist eine Dampferfahrt nicht weniger interessant, entlang der Spree reihen sich zahllose Highlights aneinander. Mit dem „Doppeldeckerbus“ Linie 100 fahren Besucher besonders preiswert quer durch Berlin. Die halbstündige Tour beginnt am berühmten Bahnhof Zoo und führt zunächst zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche nahe dem Kurfürstendamm. Eine weitere Station ist der Zoologische Garten mit dem reizvollen Elefantentor und das angrenzende Aquarium. Ein Besuch sollte man nicht verpassen, wenn man Amphibien, Fische und Reptilien auf insgesamt drei Etagen entdecken möchte.

Reichstag im Fokus des Interesses

Das kolossale Reichstagsgebäude ist ein absolutes Muss eines Aufenthalts, eine Begutachtung der Kuppel muss jedoch zwei Werktage vorher per Fax, E-Mail oder auf dem Postweg angemeldet sein. Schönstes Highlight ist und bleibt vermutlich das Brandenburger Tor, das historische Bauwerk liegt sogar nur einige Minuten vom Reichstag entfernt und kann somit gut zu Fuß erreicht werden. Das Nationalsymbol ist ein echter Blickfang und steht noch heute für die Einheit Deutschlands. Die Straße Unter den Linden liegt gleich nebenan, die Flaniermeile Friedrichstraße lässt hingegen Shoppingherzen höher schlagen. Wer sich für besonders kunstvoll verzierte Bauwerke interessiert, darf das Zeughaus nicht außen vor lassen, es stammt aus dem Jahr 1695. Heute sind hier viele Ausstellungsstücke des Historischen Museums untergebracht. Ein weiteres hervorstechendes Wahrzeichen der Hauptstadt ist der Berliner Dom. Das reich ornamentierte Bauwerk fällt durch die grandiosen Kuppeln ganz besonders auf.

Drehort Alexanderplatz

Zielpunkt ist der weltberühmte Alexanderplatz, der „Alex“ ist der beliebteste Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Im Mittelpunkt eines Besuchs steht der Fernsehturm, die Aussichtsplattform in über 200 Metern Höhe gibt den wohl schönsten Blick über Berlin preis. Benachbart trifft man auf die Weltzeituhr, ein äußerst bekannter Versammlungsort für Touristen und Einheimische. Besucher könnten sich auch für die berühmtesten Drehorte der Metropole interessieren. Auch dies stellt kein Problem dar, man schließt sich einfach einer Besichtigungstour an.

Fotolia-Nutzer ‚berlin2020‘ erstellte das Bildmaterial.

Auch interessant