finanz-reporter.de

Stromanbieter wechseln und Geld sparen

Strom, Gas und Öl sind in den letzten Jahren immer teurer geworden. Vor allem die weltweite Energiekrise , ausgelöst durch den hohen Bedarf an Öl, dem ein Schwinden der Ressource gegenübersteht, haben die Preise in den letzten Jahren in unglaubliche Höhen getrieben. Dabei schrecken jedoch immer noch viele Bürger davor zurück, den Stromanbieter einfach zu wechseln, was im Grunde genommen aber sehr einfach ist.

Die Verbraucherzentrale hat genau zu diesem Thema jetzt eine Kampagne ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Strom. Wechseln. Jetzt sparen“ ruft sie Verbraucherinnen und Verbraucher dazu auf, ihre Rechte in Anspruch zu nehmen, Preise zu vergleichen und bei Bedarf den Anbieter zu wechseln. Dabei geht es nicht immer nur um die Kosten,ndern darum, dass man als mündiger Bürger auch die Möglichkeit hat darüber zu entscheiden, ob man Strom auch nachhaltigen Energien beziehen möchte. Denn auch dies ist möglich. So bietet der Hamburger Anbieter Lichtblick Strom aus 100% erneuerbaren Energien an und schont damit die Umwelt.

Die Verbraucherzentrale biete Hilfe beim Anbieterwechsel an und erteilt Ratschläge worauf zu achten ist. Vor allem bei Vertragsabschluss sollte man auf einige Sachen achten, beispielsweise darauf, dass die Laufzeiten nicht zu lang sind, sonst kommt man nicht so schnell aus dem Vertrag raus. Dabei möchte die Verbraucherzentrale vor allem die Angst vor der Kündigungsbürokratie nehmen. Und es stimmt: Den Stromanbieter zu wechseln dauert nicht länger als ein Glühbirne ein- und auszuschrauben. Formular ausfüllen, abschicken, fertig! Denn das Gute ist: Meist übernehmen die neuen Stromanbieter den Bürokratiewust, um den Wechsel zu erleichtern.

Also: jetzt vergleichen und -wenn nötig- Stromanbieter wechseln!

[youtube BOYT-80AxR0]

Auch interessant