finanz-reporter.de

Sicht-, Licht- und Schallschutz: Wie die richtige Fensterdekoration dem Büro nützt

Sicht-, Licht- und Schallschutz: Wie die richtige Fensterdekoration dem Büro nützt

Ist im Büro überhaupt eine Fensterdekoration notwendig? Ja, denn die wertet nicht nur optisch die Arbeitsumgebung auf, sondern kommt auch den Mitarbeitern und dem Energieverbrauch zugute. Ob Rollo, Jalousie oder Plissee – ein cleverer Fensterbehang schützt vor lästigen Blicken, Lichtblendungen, schluckt Hallgeräusche und kann das Raumklima verbessern.

Lichteinfall regulieren

Bei der Ergonomie, also der gesundheitlich korrekten Gestaltung des Arbeitsplatzes, spielen die Lichtverhältnisse und das Raumklima eine große Rolle. Vor allem bei Computerarbeitsplätzen wie im Büro ist Tageslicht zwar sinnvoll, kann unter Umständen aber zu störenden Reflektionen auf den Bildschirmen oder zu unangenehmen Blendungen führen. Hier helfen semitransparente Rollos oder Plissees: sie lassen noch genügend Tageslicht herein, schützen aber gleichzeitig vor grellen Lichtstrahlen.

In Konferenzräumen ist es unter Umständen erwünscht, das Licht abzudunkeln, zum Beispiel wenn ein Beamer zum Einsatz kommt. Dann sind beschichtete Vorhänge oder Jalousien die Lösung, um das helle Sonnenlicht für eine Weile auszusperren.

Vorhänge als Sichtschutz

Befinden sich die Büroräume im Erdgeschoss oder nahe an einem anderen Gebäude, ist der Sichtschutz wichtig, um beispielsweise sensible Daten abzuschirmen. Auch für eine ungestörte Arbeitsatmosphäre ist der Schutz vor ungewollten Blicken sinnvoll. Einfach zu handhaben sind Lamellenvorhänge oder Plissees. Während sich die vertikalen Lamellen jedoch nur nach links oder rechts schieben lassen, kann das Plissee je nach Belieben auch nur die Hälfte des Fensters abdecken.

Energieeffizienz erhöhen

Im Sommer hat die richtige Fensterdekoration einen weiteren, ganz entscheidenden Vorteil: Beschichtete Stoffe reflektieren das Sonnenlicht und die Räume heizen sich nicht so schnell auf. Das entlastet die Klimaanlagen und senkt so die Energiekosten.

Auch im Winter kann man die Heizkosten im Büro reduzieren, indem man Wabenplissees montiert. Durch die isolierende Luftschicht im Innern der beiden Plisseebahnen gelangt die kalte Außenluft durch das Fenster nicht so leicht ins Zimmer. So bleibt die Raumtemperatur angenehm warm, ohne dass die Heizungen auf Hochtouren laufen.
Weitere Informationen über Wabenplissees und ihre Eigenschaften erhält man auch unter http://www.plissee-spezi.de/.

Dekoration auch als Schallschutz nützlich

Solch ein Wabenplissee kann in minimal eingerichteten Büro zudem die Akustik verbessern: Weil das Material Schall schluckt, hallt es in dem Raum nicht mehr so stark. Um bis zu 45 Prozent soll der Hall-Effekt durch Wabenplissees reduziert werden können.

Nicht zuletzt verschönert man mit der passenden Fensterdekoration Geschäfts- und Büroräume. Sind Jalousie, Rollo oder Plissee aus hochwertigen Materialien gefertigt, die sich durch ihre Farbgebung harmonisch in den Raum einfügen, schmücken sie dekorativ das Büro und können so zu einer besseren Arbeitsatmosphäre beitragen. Denn wer arbeitet schon gern in einem kargen, unansehnlichen Büro, in dem die Lichtverhältnisse schlecht sind und es im Sommer zu warm und im Winter zu kalt ist?

Bildquelle: Thinkstock, 468505138, iStock, Marina Lohrbach

Auch interessant