finanz-reporter.de

Preisvergleich DSL-Anbieter – Wo kriege ich viel Internet für wenig Geld?

Ein Preisvergleich an DSL-Anbietern ist vor dem Abschließen eines Vertrages unverzichtbar, da die Anzahl der Anbieter kaum noch zu übersehen ist. Ob T-Home, Alice oder 1&1, im Folgenden soll Ihnen ein kurzer Überblick bei der Suche behilflich sein.

Ein Internetanschluss gehört heute zum Haushalt wie ein Kühlschrank, er ist im Prinzip unerlässlich. Ob fürs Einkaufen, Filme gucken und Musik hören, das Internet ist heute fest verankerter Bestandteil des Alltags. Aber wo findet man günstige DSL-Anbieter?

Preisvergleich DSL-Anbieter – Alice

Alice DSL gilt als einer der günstigsten und gleichzeitig schnellsten Telefon- und Internetanbieter. Die Marke hat sich mittlerweile in Deutschland sehr etabliert und eine relativ großen Kundenstamm aufgebaut. Alice gehört zu den wenigen Internetanbietern, die ein eigenes Telefonnetz haben.

Kunden, die bei Alice einen DSL-Vertrag abschließen wollen, erhalten bis zum Ende des Monats einen 50 Euro Willkommensgutschein und sparen im ersten Jahr monatlich 10 Euro Grundgebühr. Zusätzlich erhalten die Kunden einen BestChoice Gutschein im Wert von 50 Euro.

Der Alice DSL-Anschluss ist mit bis zu 16.000 Kbit/s sehr schnell (Upload bis zu 1.024 Kbit/s). Alice Fun Speed und Alice Comfort Speed bieten eine Geschwindigkeit von bis zu 50.000 Kbit/s mit einem Upload von bis zu 10.000 Kbit/s. In sämtlichen Tarifen ist eine DSL-Flatrate enthalten, wobei die Tarife Alice Fun und Alice Comfort zudem noch eine Festnetz-Flatrate beinhalten.

T-Home – DSL-Anbieter

Der DSL-Anbieter T-Home hat mehr als 9 Millionen Kunden in Deutschland und zählt somit zu den Topanbietern.

Bei Online-Bestellung eines Vertrages bei T-Home bis zum Ende des Monats erhalten die Kunden ein Startguthaben in Höhe von 120 Euro. Ab 29,95 Euro monatlich ist das günstigste Call & Surf-Paket erhältlich, welches in Kombination mit einem DSL 2000-Anschluss ein Tarif für Einsteiger ist. Mit diesem Tarif kann schon ab 2,9 Cent in das deutsche Festnetz telefoniert werden.

O2 – Festnetz- und DSL-Flatrate

Sämtliche Tarife bei O2 enthalten eine Festnetz- bzw. DSL-Flatrate und Surfen ist mit bis zu 16.000 Kbit/s möglich. Hierbei ist kein zusätzlicher Telekom-Anschluss mehr notwendig und auf Wunsch des Kunden entfällt die Mindestvertragslaufzeit.

Bei Abschluss eines DSL-Vertrages bis Anfang November werden monatlich 15% weniger Grundgebühr berechnet.

Ein DSL-Anschluss bei 1&1 bietet eine Geschwindigkeit von bis zu 50.000 Kbit/s und auf Wunsch entfällt hier ebenfalls eine Mindestvertragslaufzeit. Für sämtliche Pakete von 1&1 wird kein zusätzlicher Bereitstellungspreis berechnet. Zudem entfällt die Notwendigkeit eines Telekom-Anschlusses.

Bei Abschluss eines DSL-Vertrages bis zum Monatsende bietet 1&1 seinen Kunden weitere Vorteile, wie z.B. eine Preissenkung für alle Pakete für 24 Monate.

Aufgrund der vielfältigen Angebote auf dem DSL-Markt sind für die Kunden viele Preisnachlässe in unterschiedlichster Form möglich. Neben den eben erwähnten DSL-Anbietern bieten unter anderem Versatel, Strato, Freenet und Congstar günstige Internetverbindungen an.

Tags

Auch interessant