Mitarbeiter gezielt fördern – So können Unternehmen ihre Gewinne steigern

In den kommenden Jahren wird sich der Wettbewerb um die besten Köpfe auf dem Arbeitsmarkt drastisch verschärfen. Zurückgehende Geburten werden zu einem zunächst schleichenden aber schnell akut werdenden Mangel an Fachkräften führen. Umso wichtiger wird es daher, das bestehende Personal kontinuierlich weiter zu qualifizieren. Hierzu ergeben sich im und neben dem Beruf zahlreiche Möglichkeiten.

Nachwuchskräfte gezielt fördern

Vor allem bei Angestellten in jüngeren Jahren zahlt es sich aus, diesen besondere Qualifikationen an die Hand zu geben, welche unmittelbar einen positiven Einfluss auf ihren Berufsalltag haben. Hierzu ist es nicht immer notwendig, die betreffenden Mitarbeiter für diese Fortbildungen freizustellen,  denn die Weiterbildung kann auch außerhalb der Arbeitszeiten als berufsbegleitendes Studium betrieben werden. Um die notwendige Motivation für das Belegen von Abend- und Wochenendkursen zu erzeugen, ist es notwendig, die besonderen Vorteile, die sich aus dieser Art von Ausbildung für den Arbeitnehmer ergeben, eingehend zu besprechen. Eine weitere Beratung sollte dann durch den jeweiligen Bildungsträger erfolgen, um die Planung der Bildungsmaßnahme möglichst optimal mit den betrieblichen und privaten Erfordernissen des jeweiligen Mitarbeiters abzustimmen.

Fremdsprachen sind eine Schlüsselqualifikation

Immer mehr Arbeitsplätze mit hohem Qualifikationsprofil weisen einen Bezug zum Ausland auf. Sei es, dass das Unternehmen innerhalb eines Konzerns international vernetzt ist oder dass weite Teile der Kundschaft im Ausland ansässig sind. In solchen Fällen führt an verhandlungssicheren Englischkenntnissen beim beruflichen Aufstieg kein gangbarer Weg vorbei. Entsprechend gefragt sind bei der Mitarbeiterförderung deshalb vor allem Sprachkurse. Meist haben diese einen deutlich stärkeren Effekt, wenn sie im jeweiligen Mutterland der Sprache abgehalten werden, weil dort die tagsüber erworbenen Kenntnisse am Nachmittag und Abend sofort praktisch angewendet werden können. Neben Englisch geht es dabei vor allem um Französisch, Spanisch und Russisch. Doch auch im Internet ist das Erlernen von Sprachen sehr gut möglich. Über spezielle Lernvideos können Teilnehmer an den Online-Programmen einfach und problemlos ihre Sprachkenntnisse auffrischen oder Sprachen ganz neu erlernen – mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Produktivität durch bessere Ausbildung steigern

Die durch Fortbildungen erzielten Zusatzqualifikationen schlagen sich mittelbar meist rasch positiv in der Bilanz nieder. Denn bessere technische Kenntnisse oder sprachliche Fähigkeiten machen die Mitarbeiter in Verhandlungen mit Geschäftspartnern selbstbewusster und können zu deutlich verbesserten Konditionen in Verträgen führen. Außerdem kann weitergebildeten Kräften mehr Verantwortung übertragen werden, was in der Regel deren Leistungsbereitschaft steigert.

Urheber des Bildes: Kitty – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.