Geldanlage Aktien

Wissenswertes über Geldanlage in Aktien

Vorteile

· In der Regel täglich an der Börse handelbar
· Aktionäre werden direkt am Unternehmen beteiligt
· Gewinne durch Kurssteigerung und Dividenden
· Kursgewinne sind innerhalb der Spekulationsfrist (noch!) steuerfrei
· Dividenden werden (noch!) nur zu 50% versteuert

Nachteile

· Möglich sind starke Kursschwankungen bzw. Kurseinbrüche
· Totalverlust ist nie absolut auszuschliessen

Aktiengattungen

Nach unterschiedlichen Kriterien betrachtet, gibt es mehrere Aktiengattungen.

Inhaber von „Stammaktien“ haben Stimmrechte (bei Hauptversammlungen), Inhaber von „Vorzugsaktien“ haben keine Stimmrechte, bekommen allerdings üblicherweise eine höhere Gewinnbeteiligung (Dividende).

Die „Namensaktien“ gehören dem Aktionär, dessen Name im Aktienregister der AG eingetragen ist, daher schwer übertragbar. Die „Inhaberaktien“ dagegen gehören demjenigen, der sie besitzt, daher übertragbar.

Nur nach Zustimmung der Aktiengesellschaft übertragbare Namensaktien werden „Vinkulierte Namensaktien“ genannt.

Die „Nennwertaktien“ haben den Wert, der durch Aufteilen des Grundkapitals der Aktiengesellschaft durch die Anzahl Aktien ermittelt wird. Die „Stückaktien“ dagegen haben keinen Nennwert, werden als Anteil des Grundkapitals der Aktiengesellschaft dargestellt, sind daher gleichwertig.

Bei einer Kapitalerhöhung ausgegebene Aktien werden „Junge Aktien“ genannt, um von den „Alten Aktien“ unterschieden zu werden.

Die Geschichte der Aktie

Die Geschichte der heutigen Aktiengesellschaft ist lang. Bereits im alten Rom sollen Finanzierungsmodell und Beteiligungsidee gelebt worden sein.

Als erste AG-ähnliche Gesellschaft gilt die 1407 gegründete „Banca di San Georgio“ in Genua, welche erstmalig als Diskont bzw. Zettelbank fungiert. Sie rühmt sich, die ersten Obligationen ausgegeben und gute 7% Gewinnbeteiligung ausgeschüttet zu haben.

Die erste Börse wird vor knapp 500 Jahren in Brügge gegründet, als erste internationale Börse gilt die 1460 gegründete Antwerpener Börse. Knapp 100 Jahre später wird die Nürnberger Börse (1540) gegründet, gefolgt von der Frankfurter Börse (1585).

One Comment

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.