Fehlinvestition: Das sind die größten Fehler bei der privaten Geldanlage

Privatanleger können bei der Geldanlage zahlreiche Fehler machen. Wer beispielsweise sein Risiko nicht streut oder blind auf die Empfehlung von Finanzberatern vertraut, läuft Gefahr, das anvisierte Anlageziel nicht zu erreichen. Wenn Sie die folgenden Fehler bei der Investition Ihres Geldes vermeiden, machen Sie bereits vieles richtig.

Nehmen Sie Ihre Anlage selbst in die Hand

Wenn Sie sich an einen Bankberater oder Makler wenden, sollten Sie wissen, dass die vermeintlich kostenlose Beratung nur auf den ersten Blick kostenlos ist. Handelt es sich nicht um eine Honorarberatung, dann erhält der Berater in der Regel Provision. Dies bringt ihn in einen Interessenkonflikt. Soll er Ihnen die am besten zu Ihnen passenden Produkte empfehlen, oder auf die mit der höchsten Provision setzen? Prüfen Sie die Empfehlungen eines Beraters, der auf Provisionsbasis arbeitet. Ein weiterer Fehler bei der Geldanlage kann sein, zu kaufen, wenn alle kaufen. Die Kunst ist, Wertpapiere zu verkaufen, wenn die Nachfrage hoch und die Papiere knapp sind und Wertpapiere zu erstehen, wenn diese günstig sind. Ein weiterer wichtiger Tipp ist die Streuung des Risikos. Setzten Sie bei der Geldanlage nicht alles auf ein Pferd.

Behalten Sie Ihre Anlagen im Blick

Die Zeiten, in denen Anleger in Wertpapiere investieren und sich anschließend zurücklehnen konnten, sind lange vorbei. Heute müssen Anleger ihre Aktien im Blick behalten und eventuell auch verkaufen. Aktives Handeln ist gefragt. Zudem sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Anlagen nicht nur darauf achten, dass diese günstig in der Steuer sind. Steuervorteile sind ganz nett, sollten aber nicht den Ausschlag für eine Investitionsentscheidung geben. Aktien, mit denen bereits Gewinn gemacht wurde, müssen in Zukunft nicht ebenso erfolgreich sein. Die Entwicklung in der Vergangenheit lässt nicht immer Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Vermeiden Sie außerdem kurzfristige Trends. Zudem ist selbst eine Immobilie heute nicht mehr unbedingt ein Anlageobjekt, sondern häufig nur noch ein Konsumgut. Den Erwerb einer Immobilie sollten Sie sich daher gut überlegen.

Die richtige Mischung finden

Bei der Geldanlage kommt es auf die richtige Mischung der Anlageprodukte unter Berücksichtigung Ihrer finanziellen Ziele an. Eine Finanzberatung und ein persönliches Finanzgutachten können Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Weitere Informationen lesen Sie auch hier.

Foto: Fotolia, 37787266, K.-U. Häßler

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.