finanz-reporter.de

Fahrrad-Versicherung – sinnvoll oder Geldverschwendung?

Allein in Berlin werden jedes Jahr mehr als 24.000 Fahrräder gestohlen, da liegt doch der Gedanke an eine Fahrrad-Versicherung nahe. Dennoch lohnt sich nicht für jeden Fahrradbesitzer eine Versicherung, denn laut Stiftung Warentest sind die meisten für ein normales Fahrrad viel zu teuer.

Die warme Zeit des Jahres beginnt und damit schwingen sich wieder tausende von Deutschen auf die guten alten Drahtesel. Doch oft genug kehrt man seinem Fahrrad nur kurz einmal den Rücken zu, schon ist es passiert, das geliebte Bike wurde gestohlen und wird mit Sicherheit auch nie wieder auftauchen. Besonders ärgerlich ist es bei neu gekauften oder besonders teuren Fahrrädern. Aus diesem Grund bieten Versicherungsgesellschaften sogenannte Fahrrad-Versicherungen an, die das Fahrrad nicht nur bei Diebstahl ersetzen, sondern auch Unfälle und Beschädigungen bezahlen.

Hausratversicherung oder spezielle Fahrrad Versicherung?

Einige Hausratversicherer bieten eine Zusatzversicherung für Fahrräder an, jedoch gilt der Schutz hier nur in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr, oder wenn sich das Fahrrad in einem abgeschlossenen Raum, etwa einer Garage, befindet. Auch die ausbezahlte Summe ist besonders bei teuren Sportfahrrädern viel zu gering. Dafür gibt es direkte Fahrrad-Versicherungen, wie die Wertgarantie aus Hannover und die Versicherungsmakler Pergande und Pöthe (P&P). Aber auch hier sollte man sich im Internet vorher schlau machen und sich die Konditionen gut durchlesen, denn oftmals müssen die Fahrradbesitzer dennoch nach dem Diebstahl tief in die Tasche greifen. Und doch ist dies allemal besser als ein neues Fahrrad kaufen zu müssen, ohne eine der genannten Versicherungen. Wer also ein teures Fahrrad besitzt und ebendieses auch weiterhin noch fahren möchte, der sollte in eine Fahrrad-Versicherung investieren.

Fahrrad Versicherung – für wen es sich lohnt

Wer einen alten Drahtesel sein Eigen nennen darf, der wird beim Verlust zwar sehr traurig sein, aber man weiß schließlich auch, dass es sich hierbei mehr um den ideellen als um den materiellen Wert dreht. Da stellt sich natürlich die Frage, ob ein monatlicher Versicherungsbeitrag von 24 Euro, bei der Wertgarantie Versicherung, wirklich sinnvoll ist. Besonders Studenten mit einem geringen Einkommen können sich diesen Beitrag nicht leisten, dennoch sind sie auf das Fahrrad oftmals komplett angewiesen. Vielleicht lohnt sich in diesen Fällen eine einmalige Investition in ein wirklich gutes Schloss, viele Diebe werden dadurch schon abgeschreckt und das Fahrrad ist wieder in Sicherheit.

Tags

Auch interessant