finanz-reporter.de

Factory Outlet der Bahlsen Keksfabrik in Berlin

Besonders Leckermäulchen können davon ein Lied singen – Süßigkeiten gehen gehörig ins Geld. Schokolade, Kekse, Kartoffelchips und die anderen schmackhaften Dinge sind oft recht teuer.

In Berlin kann man das ganz gut umgehen, denn hier gibt es die zwei Fabrikverkaufsstätten der Bahlsen Keksfabrik. Eine befindet sich in der Coppistraße in der Nähe des S-Bahnhof Nöldnerplatz, die zweite ist in der Oberlandstraße 52. Zu finden gibt es dort alles aus dem Bahlsen-Sortiment (darunter Tochterfirmen wie Leibniz, Lorenz etc.), also von Salzstangen über die unterschiedlichsten Kekse, hin zu Chips in den verschiedensten Geschmacksorten, Erdnussflips, Waffelröllchen, Cracker… Sprich alles, was das Herz eines Süßigkeitenfreundes begehren könnte. Pick Up, Crunchips, Leibniz Butterkekse und Erdnusslocken sind nur einige der dort zu erwerbenden Produkte.

Die Ersparnis beträgt hier, im Vergleich mit dem handelsüblichen Preis, dreißig bis fünfzig Prozent. Außerdem gibt es auch große „Vorratspacks“, die kommen verhältnismäßig sogar noch günstiger als ohnehin schon. Oftmals sind die Produkte dort aufgrund kleinster Fehler „gelandet“ – Fehldruck auf der Verpackung, höherer Krümelanteil und so weiter. Wer sich für einen längeren Zeitraum mit Knabberzeug und Süßkram eindecken möchte, ist hier jedenfalls genau an der richtigen Adresse. Geschmacklich ist kein Unterschied zum handelsüblichen Produkt festzustellen.

Umsonst gibt es bei den Fabrikverkäufen zwar nichts, aber gespart werden kann hier in merklichem Ausmaß – ohne nennenswerte Qualitätseinbußen dafür in Kauf nehmen zu müssen. In diesem Sinne nicht nur fröhliches Sparen sondern vor Allem – Guten Appetit.

Auch interessant