Fachinformatiker – Berufsbild und Zukunftschancen

Fachinformatiker – ein Beruf mit großen Zukunftschancen. Vor allen in großen Elektrokonzernen und IT-Unternehmen ist die Nachfrage groß. Fachinformatiker verknüpfen kaufmännische Fähigkeiten mit einem grundlegenden technischen Verständnis. Entsprechend spielen sie vor allem im Bereich des Kundenmanagements eine wichtige Rolle. Zunehmend beteiligen sie sich auch an der Planung und der Umsetzung wichtiger Projekte.

Die duale Ausbildung

Im Gegensatz zum Studium der Informatiker erfolgt beim Fachinformatiker eine dreijährige Berufsausbildung. Hierbei handelt es sich um ein duales System, bei dem die Lehrinhalte von einer Berufsschule vermittelt werden. In einem selbst gewählten Betrieb werden diese Inhalte parallel vertieft und in die Praxis umgesetzt. Gesetzlich wird hierfür kein bestimmter Bildungsabschluss vorgeschrieben, allerdings werden von einem Unternehmen grundsätzlich eine Mittlere Reife oder sogar das Abitur verlangt. Damit sind allerdings noch nicht alle Hürden überwunden. Als Fachinformatiker kann man nach der Berufsausbildung nämlich erst praktizieren, wenn die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK erfolgreich bestanden wurde. Neben einem schriftlichen Teil werden hierbei die Fachqualifikationen auch im Rahmen eines betrieblichen Abschlussprojektes mit anschließender Dokumentation und Präsentation geprüft.

Fachrichtungen und Einsatzgebiete

Der größte Anteil an Fachinformatikern entscheiden sich, bei einem Dienstleister zu arbeiten. Als ein Beispiel gilt der IT-Service-Provider bei consol.de. Die Fachbereiche gestalten sich dabei sehr vielseitig. Fachinformatiker beschäftigen sich beispielsweise mit der Analyse von Kundenanforderungen, übernehmen allerdings auch Aufgaben in der Wartung und Administration von Rechnernetzen. Einen wichtigen Teilbereich bildet auch die Datenbankentwicklung. Hierbei gilt es, die eingehenden Daten benutzerfreundlich zu segregieren und an die einzelnen Anwendungsbereiche zu verteilen. Schließlich übernehmen Fachinformatiker wesentliche Aufgaben in der IT-Sicherheit. Dabei werden die informationsverarbeitenden Systeme regelmäßig auf versteckte Bedrohungen untersucht, während das Risiko eines Missbrauches weitgehend minimiert wird.

Die Allrounder der IT-Branche

Fachinformatiker spielen im IT-Bereich eine unerlässliche Rolle. Sie helfen bei der Entwicklung von individuellen Lösungen und pflegen den Kontakt zum Kunden. Hierbei sind mathematisch-wissenschaftliche Kenntnisse ebenso wichtig, wie soziale Kompetenzen und praxisbezogene Fähigkeiten.

Foto: goodluz – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.