finanz-reporter.de

Erkältungsmittel online einkaufen – Medikamente aus der Internet Apotheke

Der Winter ist die Erkältungszeit schlechthin. Im Minutentakt laufen Werbespots für Erkältungsmittel zur Vorbeugung und schnellen Genesung, wenn es einen einmal erwischt hat. Seit ein paar Jahren werben online Apotheken mit schnellen Lieferungen und besonders günstigen Preisen. Lässt sich durch die Bestellung im Internet tatsächlich Geld sparen?

Rezeptfreie Erkältungsmittel online billiger kaufen?

Sinnvoll ist es sicherlich bei leichten Erkältungen oder Medikamenten zur Vorbeugung und Stärkung des Immunsystems einmal die Preise zwischen der herkömmlichen und der Internet Apotheke zu vergleichen. Rezeptfreie Medikamente sind dort durchaus hin und wieder günstiger zu haben, allerdings kommen dann oftmals noch Kosten für den Versand und die Verpackung zum Preis dazu. Da zahlt man zu den 1-2 Euro, die man am Artikel gespart hat, letztendlich eher drauf. Sinnvoll ist es da gleich eine große Bestellung aufzugeben oder sich mit anderen zusammen zu tun, denn ab einem bestimmten Mindestbestellwert fallen die Versandkosten oft weg. Aspirin, eine besondere Bodylotion oder ein Erkältungstee steigern bei einer Erkältung ungemein das allgemeine Wohlbefinden und sind vielleicht online gerade im Angebot?

Erkältungsmittel und Beratung zum Nulltarif

Ansonsten sollte man gerade bei leichten Erkältungskrankheiten eher den Weg in die nächste Apotheke anrtreten. Dort bekommt man schließlich auch noch eine fachmännische Beratung, auf die man bei der online Bestellung verzichten muss. Generell lohnen sich Bestellungen bei online Apotheken eher bei chronisch kranken Menschen, die einen großen Bedarf an Medikamenten haben.
Wenn man tatsächlich bloß eine Erkältung, keine Grippe (!), hat, helfen meist auch schon simple Haushaltstipps wie Kräutertee, heiße Zitrone, ein langes Bad und Ruhe – das kostet kaum etwas und hilft dem Körper beim Genesen auf natürliche Art und Weise.

Medikamente mit Rezept in der online Apotheke bestellen

Hat einen jedoch die Grippe erwischt oder will die Erkältung einfach nicht verschwinden, kommt man um einen Besuch beim Arzt nicht herum. Um nicht noch weitere Menschen anzustecken, wird man meist auf den direkten Weg nach Hause geschickt. Gerade zu Zeiten von Schweinegrippe, wo man andere Menschen möglichst meiden sollte, machen dann online Bestellungen wieder mehr Sinn, auch wenn man sonst niemanden hat, der das Medikament in der Apotheke besorgen könnte. Allerdings wird erst verschickt, wenn das Rezept vorliegt. Das kann sich also schon mal 2-3 Tage ziehen und ist dann auch nicht unbedingt günstiger. Ganz allgemein sollte man an der Gesundheit auch nicht sparen!

Mehr Tipps gegen Erkältung gibt es ganz umsonst bei der jeweiligen Krankenkasse, z. B. hier

Auch interessant