Energy’s Future – der Cleantech Kongress Europa 2014

Auch 2014 setzte der ThomasLloyd Cleantech Kongress als Leitkongress für die erneuerbaren Energien in Asien Akzente. Am 24. Januar trafen sich zahlreiche wichtige Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft auf dem Frankfurter Messegelände, um über wichtige Zukunftsfragen zu debattieren und neueste Trends im Bereich der erneuerbaren Energien kennenzulernen.

Der Brückenschlag zwischen Europa und Asien

Der von ThomasLloyd organisierte Cleantech Kongress schlägt seit Jahren Brücken zwischen europäischen Investoren sowie Technologieunternehmen und asiatischen Projektentwicklern sowie Regierungen. ThomasLloyd ist nach eigenen Angaben einer der führenden Asset-Manager und Projektfinanzierer für Infrastrukturen im Bereich der erneuerbaren Energien in Asien und lud zahlreiche namhafte Größen auf den Kongress ein.

In diesem Jahr waren unter anderem der ehemalige Chefökonom und Vizepräsidenten der Weltbank Prof. Dr. Justin Yifu Lin sowie Prof. Peter Guthrie, von der Universität Cambridge, als Sprecher vertreten. Der ehemalige US-amerikanische Präsident Bill Clinton war am Nachmittag via Satelliten-Liveschaltung zu sehen und stellte Projekte seiner Clinton-Foundation vor, während Sabine Christiansen den Kongress eröffnete und die Gäste begrüßte. Mehr zu den Sprechern erfahren Sie auf cleantech-congress-europe.com.

Das Begleitprogramm

Weitere Experten von Weltrang sorgten bei ihren Vorträgen, aber auch in den Pausen, für interessante Denkanstöße und setzen neue Maßstäbe. Zudem wurde der Kongress erstmalig von einer themenspezifischen und -vertiefenden Fachmesse begleitet. Hier konnten Teilnehmer Projekte besichtigen und sich über ihre Erfahrungen austauschen. Der Kongress war damit von viel Praxisnähe und einem breit gefächerten Wissenstransfer gekennzeichnet. Im Länderforum wurden länderspezifische Details der Partnerländer vorgestellt. Dabei wurden wirtschaftliche, umwelt- und energiepolitische, rechtliche, aber auch soziale Themen berücksichtigt. Das Technologieforum widmete sich dagegen den Technologiepartner von ThomasLloyd. Anschaulich konnten hier Besucher das gesamte Leistungsspektrum der Erneuerbare-Energien-Infrastruktur kennenlernen. Wichtiger Treffpunkt war aber auch der Asian-Lunch, welcher kulinarische Genüsse aus dem asiatischen Raum vorstellte und für viel Interesse sorgte.

Gelungener Kongress 2014

Der Kongress und die Begleitmesse in Frankfurt am Main lieferten damit einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung der erneuerbaren Energien in Asien und brachten die verschiedenen Akteure zusammen. Projektentwickler, Hersteller von Komponenten bis hin zum Verantwortlichen für Betrieb und Wartung von Kraftwerken konnten sich hier austauschen und neue Kontakte knüpfen. Damit war der Kongress 2014 ein voller Erfolg und wird auch im nächsten Jahr wieder reges Interesse hervorrufen.

Bild: Thaut Images – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.