finanz-reporter.de

Einen Finanzplan erstellen: So gelingt die Finanzplanung

Ob für die betriebliche Liquiditätsplanung, Businesspläne, private Investitionen oder einfache Haushaltspläne – um die Übersicht über laufende Einnahmen und Ausgaben und somit die Zahlungsfähigkeit zu behalten, braucht man einen Finanzplan. Mit einer Tabellenkalkulation sind Finanzpläne schnell stellt.

Jeder Cent zählt im Finanzplan © 24oranges.nl/Flickr

Mit einem Tabellenkalkulationsprogramm ist ein einfacher Finanzplan schnell erstellt.  Um eine gute Übersicht über die eigenen Einnahmen und Ausgaben zu behalten, bietet es sich an die Beträge monatlich zu führen.

Finanzplan erstellen: Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben

Zunächst werden in dem Finanzplan alle Einnahmen pro Monat aufgeführt und jeweils addiert. Dazu gehören für private Haushalte der Lohn, das Gehalt oder die Rente. Außerdem das Kindergeld, eventuelle Steuerrückzahlungen und andere sonstige Einahmen.

Zu den monatlichen Ausgaben in einem privaten Finanzplan zählen zunächst die Miete und alle mit dem Wohnen verbundenen Kosten, wie Strom, Wasser und andere Nebenkosten. Weiterhin werden alle mit dem Transport verbundenen Kosten z.B. die Autoversicherung, die KFZ-Steuern oder die Benzinkosten oder die Monatskarte für Bus und Bahn aufgeführt. Die Kosten werden dem Monat zugerechnet, in dem sie anfallen.

Außerdem müssen in der Finanzplanung alle weiteren ständigen und auch einmaligen Kosten aufgeführt werden, z.B. die Versicherungen, wie Hausrat- und Haftpflichtversicherung.

Kosten und Liquidität in der Finanzplanung

Nicht zu vergessen sind natürlich die Kosten für die Lebenshaltung, wie Lebensmittel, Kleidung, aber auch alle weiteren Anschaffungen. Der Vollständigkeit halber werden alle Beiträge z.B. für Sportvereine aufgeführt und die Ausgaben für Eintrittskarten und Restaurantbesuche.

Es bietet sich an, zunächst am Anfang des Jahres eine Planung für alle Monate durchzuführen und dann am Ende des Monats die jeweiligen Ist-Zahlen einzutragen. So bahält man immer die Überblick über die eigene Liquidität, auch wenn mal eine teure Urlaubsreise ansteht, die natürlich auch geplant werden sollte.

Auch interessant