finanz-reporter.de

Die teuersten deutschen Unternehmen

Die zehn bestbewerteten Unternehmen der Welt stammen alle aus den USA. Trotzdem hat Deutschland im abgelaufenen Jahr kräftig aufgeholt. Unter den Top 100 befinden sich gleich sechs deutsche Marken. In der Länderwertung liegt Deutschland damit hinter den USA (47 Firmen) sowie Groß Britannien (11) und China (9) auf Platz vier.

Mehr als nur Autos

Selbstverständlich bildet die Autoindustrie einen der wichtigsten Pfeiler im wirtschaftlichen Gefüge der Bundesrepublik Deutschland. Konsequenterweise ist mit Volkswagen auch ein Autobauer das teuerste Unternehmen des Landes. Der Börsenwert der Marke Volkswagen stand am 19. Dezember des letzten Jahres bei 122,5 Milliarden Dollar. Das Wolfsburger Unternehmen sicherte sich damit Platz 51 im internationalen Vergleich. Nur zwei Plätze dahinter landete mit einem Wert von 117,2 Milliarden Dollar Siemens. Auch der dritte Platz im innerdeutschen Vergleich ist mit Platz 58 nicht weit entfernt. Bayer erreichte im Dezember einen Börsenwert von 112 Milliarden Dollar. Insofern gibt es auch jenseits der Autoindustrie starke deutsche Marken, welche sich weltweit an den Börsen zurückgemeldet haben.

Nachhaltiger Erfolg in schweren Zeiten

Doch auch jenseits klassischer Industriezweige gibt es wertvolle deutsche Marken. Der Softwaregigant SAP etwa lag Ende letzten Jahres mit einem Wert von 102,3 Milliarden Dollar auf Platz 63. Platz fünf innerhalb Deutschland belegt mit BASF ein weiteres Unternehmen aus dem Bereich der chemischen Industrie. BASF lag im internationalen Vergleich mit einem Wert von 94,5 Milliarden US-Dollar auf Platz 76. Den letzten deutschen Vertreter innerhalb der Top 100 der Welt bildete mit einem Wert von 88,5 Milliarden Dollar die Daimler AG. Das Stuttgarter Unternehmen landete damit im Dezember auf Platz 88. Die wieder gewonnene Stärke Deutschlands im internationalen Vergleich lässt sich daran ablesen, dass die sechs deutschen Unternehmen trotz schwieriger konjunktureller Lage im abgelaufenen Jahr im Schnitt um 25 Prozent an Wert zulegten.

Die internationale Spitze ist weit entfernt

Gleichwohl liegen die Werte der weltweiten Spitzenreiter aus den Vereinigten Staaten weiterhin in nahezu unerreichbarer Ferne. Platz eins belegt mit einem Wert von 489,9 Milliarden US-Dollar das Unternehmen Apple gefolgt von Exxon, welches ein Börsenwert von 434,4 Milliarden Dollar ermittelt wurde. Insofern ist es für die deutschen Top 6 noch ein weiter Weg mit viel Luft nach oben.

IMG: gepard – Fotolia.com

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.