finanz-reporter.de

Die Kursentwicklung im Auge behalten – wie das Zinsverhalten des Investments kontrollierbar bleibt

Die Banken-, Finanz- und Staatsschuldenkrisen haben den Anlegern gezeigt, wie man statt sicher geglaubter Zinsen und Renditen Substanzverluste im Vermögen hinnehmen muss. Viele Geldanleger hätten schlimme Verluste in der Kursentwicklung und den Zinsen durch rechtzeitige Kontrolle ihrer Investments verhindern können. Die eindeutige Lehre aus dieser Erfahrung ist, die Kursentwicklung, die Zinsen und Renditen besser im Auge zu behalten.

Genügend Zeit investieren

Eine wirksame Kontrolle erfordert zunächst einmal Zeit. Die Grundfrage zur Überwachung des Erfolgs Ihrer Geldanlagen ist deshalb, wie viel Zeit und Aufwand Sie in die Kontrolle der Investionen investieren wollen. Es gibt Investitionen, die Sie mehrfach täglich kontrollieren sollten, genauso gibt es Anlageformen, bei denen man nur in größeren Zeitabständen kontrollieren muss. Deshalb sollten Sie sich vor einer Investition gut überlegen, ob Sie überhaupt die notwendige Zeit aufbringen können, um z. B. bei negativen oder positiven Entwicklungen umschichten zu können. Eine Fondmanager kann Ihnen Arbeit und Zeit abnehmen, Aber Sie sollten auch Zeit für deren Kontrolle haben.

Verschiedene, seriöse Quellen nutzen

Neben verfügbarer Zeit sind die zur Überwachung von Investitionen genutzten Quellen von entscheidender Bedeutung. Zunächst müssen Sie sicher sein, dass die genutzten Quellen seriös sind. Einige Skandale haben in der jüngsten Vergangenheit gezeigt, dass nicht alle Informationen immer uneigennützig veröffentlicht werden. Der Vergleich mehrerer, voneinander unabhängiger Informationsquellen führt schnell zur einer richtigen Einschätzung der Entwicklung. Traditionell ist die Zeitung eine wichtige, seriöse Quelle für Informationen über die wirtschaftliche Entwicklung. Dazu sind die Medien heute wichtige Informationsträger. Das Internet bietet besonders viele unabhängige Einzelmeinungen zur Kursentwicklung und erlaubt zudem einen interaktiven Austausch von Informationen über wirtschaftliche Erfahrungen und Einschätzungen.

Anlageformen korrekt anpassen

Die unterschiedlichen Anlageformen erfordern für eine wirksame Kontrolle sehr unterschiedlichen Aufwand. Deshalb sollten Sie nach realistischer Einschätzung der für die Kontrolle der Engagements erforderlichen Zeit die Auswahl entsprechend eingrenzen. Genau so sollten Sie Ihren Zugang zu den verschiedenen Informationsquellen richtig einschätzen. Auch wenn Medien und Internet prinzipiell für jedermann verfügbar sind, so ist die Beschaffung von Publikationen oder schon der Zugang zu einigen Informationen doch beschränkt. Eine informationstechnische Optimierung eines Portefolios ist deshalb immer angebracht.

Unvorhersehbare Risiken berücksichtgen

Investitionen, die Sie nicht kontrollieren können, sind immer voller unvorhersehbarer Risiken. Sie sollten deshalb die Kursentwicklung, Zinsen und Renditeentwicklungen Ihrer Anlagen an Hand gut zugänglicher, seriöser Quellen überwachen. Planen Sie Ihre Zeit für die Informationsbeschaffung und -verarbeitung entsprechend ihrer realistischen Möglichkeiten ein. So können vor Investitionsentscheidungen die richtige Auswahl aus den angebotenen Anlageformen wählen und bestehende Portefolios entsprechend der Entwicklungen umschichten. Haben Sie Vermögensverwalter beauftragt, sollten Sie auch dann deren Anlageerfolg kontrollieren.


Das Bildmaterial wurde erstellt von M&S Fotodesign (Fotolia)

Auch interessant