finanz-reporter.de

Die besten Tagesgeldkonten im März 2012

Immer wieder ist man auf der Suche nach der perfekten Geldanlage. Sicher soll sie sein, soviel steht fest. Und sie soll Gewinn abwerfen. Wenn möglich ohne großen Aufwand. Ein Tagesgeldkonto ist daher eine gute Alternative. Es ist sicher, bietet eine feste Verzinsung und man hat täglich Zugriff auf das dort hinterlegte Geld. Sollte es also einmal knapp werden mit den Finanzen, so kann man ohne weiteres Geld zum Tagesgeldkonto abheben. Hinzu kommt, dass man sich bei dieser Anlageform wenig kümmern muss. Das Konto verwaltete die Bank und die dort erwirtschafteten Einkünfte werden automatisch dem Konto gutgeschrieben. Was sollte also gegen diese Anlageform sprechen? Eigentlich wenig.

Bank of Scotland - Tagesgeld

Die Angebote variieren

Die Zinsen auf einem Tagesgeldkonto werden immer bei Abschluss festgeschrieben. Den aktuellen Zinssatz kann man entweder direkt bei der Bank erfragen, oder man nimmt einen Vergleich im Internet vor. Hier hat man den Vorteil, dass man viele Angebote direkt miteinander vergleichen kann und nicht Bank für Bank abklappern muss. Denn die Zinsen, welche auf einem Tagesgeldkonto gewährt werden, können recht unterschiedlich ausfallen. So reichen diese von recht ansprechenden 2,7% bis hin zu mageren 1,3%. Letztere lohnen sich selbstverständlicher Weise nur im Notfall, da man bei der Anlage von Geld auch immer die Inflation bedenken sollte und es empfehlenswert ist, dass der Gewinn deutlich über der momentanen Inflationslage liegt, damit sich die Anlage auch lohnt. Zwar ist jede Anlage mit Gewinn besser als keine. Doch wer schon anlegt und zudem die freie Wahl hat, sollte sich auch für den besten Anbieter entscheiden.

Marktführer ist die Bank of Scotland

Wie in vielen anderen Monaten auch, so liegt die Bank of Scotland mit ihrem Angebot für ein Tagesgeldkonto an erster Stelle. Satte 2,7% Verzinsung werden hier geboten. Hinzu kommt, dass die Einlage in unbegrenzter Höhe abgesichert ist. Wer bis April 2012 ein Tagesgeldkonto bei diesem Anbieter eröffnet, kann zudem mit einem Startguthaben von 30 Euro rechnen. Verwalten lässt sich das Konto ganz einfach per Online Banking. Die Einrichtung ist selbstverständlich kostenlos. Zudem stehen kompetente Mitarbeiter per Telefon jederzeit zur Verfügung, um Fragen rund um das Konto zu beantworten. Alles in allem ein recht attraktives und lohnenswertes Angebot der Bank, dem man nicht widerstehen sollte. Attraktive Zinsen bietet weiterhin das Tagesgeldkonto von Barclays mit 2,75 % und die

Auch interessant