finanz-reporter.de

Die Barclaycard für Studenten

Die Barclays Bank gehört zu den größten Geschäfts- und Privatbanken in der Welt. In Deutschland gibt es diese Bank seit dem Jahr 1921. Um das Jahr 1966 wurden zum ersten Mal Kreditkarten von dieser Bank ausgegeben. Allerdings waren diese ausschließlich den reicheren und wohlhabenden Menschen vorbehalten. Mittlerweile bietet die Barclays Bank Kreditkarten sogar für Studenten an, die gerade mal ein monatliches Einkommen von ungefähr 500 Euro von ihren Eltern oder als Bafög vom Staat bekommen.

Was ist die Barclaycard?

Barclays bietet Studenten einem sogenannten Kartendoppel an. Dieser besteht aus einer Visa Card und einer Master/ Eurocard. Diese kann man dann, je nach Präferenz, beliebig einsetzen und nutzen. Es gibt vier unterschiedliche Kategorien, die dann jeweils auf den Kunden abgestimmt sind:

    • Card Classic
    • Card Gold
    • Card Business
    • Card for Students

      Die Barclaycard for Students ist, wie ihr Name schon andeutet, für Studenten geeignet. Schüler hingegen können eine solche Kreditkarte jedoch nicht bekommen. Barclays ist damit eine der wenigen Banken, die Kreditkarten an Studenten vergibt und ihnen einen hohen Vertrauensvorschuss gibt. Natürlich sind damit auch Gefahren für beide Seiten verbunden. Dies sollten vor allem die Studenten nicht vergessen. Auch Barclays verschenkt kein Geld.

      Was bietet die Barclaycard Studenten?

      Der Kreditrahmen beträgt 1000 Euro und man kann innerhalb von 56 Tagen zinslos zahlen oder sich für eine Zahlung in Raten entscheiden. Dies bedeutet zum Beispiel, dass man heute shoppen gehen kann und innerhalb von 56 Tagen zinslos bezahlen kann. Der Kreditrahmen von 1000 Euro soll sich im Laufe der Zeit immer weiter erhöhen. Barclays schenkt den Studenten damit eine recht große finanzielle Freiheit. Das erste Jahr ist für alle Studenten kostenlos. Danach zahlt man 12 Euro pro Jahr.

      Chancen und Risiken

      Studenten möchten gerne unabhängig sein. Dies ermöglicht ihnen diese Karte von Barclays. Die Konditionen sind als sehr studentenfreundlich zu bezeichnen. Jedoch besteht auf der anderen Seite immer die Gefahr einer Verschuldung. Damit sollte ein Student aber verantwortungsbewusst umgehen können.

      zur Verfügung gestellt von: Alan Stockdale – Fotolia

      Auch interessant

      Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.