Der Lotteriegewinn: Wie muss er versteuert werden?

Fast jeder träumt einmal vom großen Geldgewinn in einer Lotterie. Wenn der Fall tatsächlich eintritt, stellt sich die Frage nach der Steuerpflicht. Muss der Gewinn versteuert werden und wie beeinflusst die Verwendung die Besteuerung? Hier ist ein Überblick über die wichtigsten steuerlichen Regelungen.



Lotteriegewinne an sich steuerfrei

Zunächst einmal eine gute Nachricht: der Geldgewinn an sich ist steuerfrei. Steuerbar sind nämlich grundsätzlich nur solche Einkünfte, denen eine Leistung gegenübersteht. Das ist gerade beim Lotteriegewinn nicht gegeben. Hier erzielt der Spieler einen Geldzufluss, ohne dafür eine Leistung erbracht zu haben. Lediglich bei Gewinnen aus Spielshows im Fernsehen vertritt der Fiskus den Standpunkt, dass hier eine Leistung – nämlich die Mitwirkung in der Show – vorliegt und insofern Steuerpflicht besteht. Wenn ansonsten Gewinne steuerfrei sind, ergeben sich sehr wohl steuerliche Effekte, sobald das Geld eingesetzt wird. Sie sind unterschiedlich, je nachdem ob der Gewinn ausgegeben, investiert oder verschenkt wird. Nur wenn das Geld bar zu Hause oder im Schließfach aufbewahrt wird, lässt sich eine Besteuerung vermeiden. Das dürfte aber wenig befriedigend sein.

Vielfältige steuerliche Effekte

Wer sich von seinem Geldgewinn etwas gönnt, Reisen unternimmt oder größere Anschaffungen tätigt, zahlt automatisch Mehrwertsteuer. Wird das Geld dagegen investiert, löst dies unterschiedliche steuerliche Wirkungen aus. Bei einer Geldanlage fallen Zinserträge, Dividenden oder Kursgewinne an, die als Einkünfte aus Kapitalerträgen zu versteuern sind. Je nach Anlageform erfolgt die Besteuerung entweder über die Abgeltungsteuer oder im Rahmen der Einkommensteuer über die Kapitalertragsbesteuerung. Werden Immobilien erworben, sind Grunderwerbsteuer und Grundsteuer zu zahlen, bei Vermietungen sind die erzielten Mieterträge als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung steuerpflichtig. Auch wenn ein Teil des Gewinns verschenkt oder vererbt wird, ist dies u.U. mit steuerlichen Konsequenzen verbunden. Ggf. besteht Schenkung- oder Erbschaftsteuerpflicht. Hier gibt es allerdings recht große Freibeträge in Abhängigkeit vom Verwandtschaftsgrad, so dass sich bei geschickter Gestaltung eine Besteuerung oft vermeiden lässt.

Steuerlicher Rat sinnvoll

Dieser kurze Überblick zeigt, die steuerlichen Folgen eines Lotteriegewinns sind vielfältig und komplex. Sollte Sie das Glück treffen, empfiehlt es sich, steuerlichen Rat in Anspruch zu nehmen. Ein guter Steuerberater wird Ihnen Tipps geben, wie Sie ihren Gewinn steueroptimal einsetzen können. Mehr zum Thema gibt es auch auf http://sklboesche.wordpress.com/.

Bildurheberrecht: Pixabay, Hermann, 484782



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.