finanz-reporter.de

akf bank auf der EMO 2013

Unternehmerbank erweitert Angebot um Factoring und eine Finanzierungs-App

(NL/7999266736) Wuppertal, 09.09.2013. Im Maschinenbau sind schnelle, marktnahe und individuell auf den Kunden zugeschnittene Finanzierungsangebote gefragt. Mit der Erweiterung ihres Dienstleistungsportfolios kommt die akf bank den Anforderungen ihrer Kunden erneut nach.

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist die akf bank Teil des Familienkonzerns Vorwerk. Diese starken Wurzeln sind die Basis für die Ausrichtung als verlässlicher Partner für kleine und mittlere Unternehmen. Auch trägt die verlässliche Partnerschaft zwischen Industrie und Finanzsektor maßgeblich zur stabilen Wirtschaftsentwicklung in Deutschland bei, so die Überzeugung der akf bank. Damit dieses Miteinander weiter konstruktiv und belastbar bleibt, gilt es als Finanzierer die Innovationsgeschwindigkeit der Industrie mitzugehen. Vor diesem Hintergrund entwickelt die Wuppertaler Unternehmerbank ihre Finanzierungsinstrumente permanent weiter und baut ihr Dienstleistungsangebot sukzessive aus. Das kontinuierlich steigende Finanzierungsvolumen unterstreicht die hohe Akzeptanz und Markenbekanntheit des Finanzierungsdienstleisters.

Energieeffizienz als Chance

Als kompetenter Objektfinanzierer mit einem tiefen Einblick in den Maschinenbau hat es sich die akf bank zur Aufgabe gemacht, ihre Partner auch beim wichtigen Thema Energieeffizienz nachhaltig zu unterstützen und zu begleiten. So sind die Strom- und Energiepreise in Deutschland bereits heute im europäischen Vergleich hoch und werden weiter steigen. Es ist daher wichtig, dass die Unternehmen rechtzeitig reagieren und in neue, energieeffiziente Maschinen investieren. Gerade die neue EU-Energieeffizienz-Richtlinie erweist sich hier als entscheidender Treiber. Entsprechend diesem Markttrend beschäftigen sich auch die Kunden der akf bank mit Investitionen in neue, energieeffiziente Technologien. So können moderne Maschinen bis zu 50 Prozent des Stromverbrauchs gegenüber älteren Modellen einsparen – im Optimalfall bei höherer Leistung und geringerem Verbrauch.

Factoringangebote für den Maschinenbau

Mit der Übernahme der ERNST factoring GmbH als neues Tochterunternehmen hat die akf bank Anfang 2013 ihr Produktangebot um das Factoring erweitert. So wird Factoring als Baustein eines nachhaltigen Finanzierungsmixes zur Verbesserung der Liquidität und für mehr Sicherheit auch für kleine und mittlere Unternehmen immer wichtiger. Allerdings bietet der Mittelstandsfinanzierer dem Maschinenbau auch in diesem Bereich nicht nur Standardlösungen an, sondern entwickelt auch das Instrument des Factoring für Nutzer und Hersteller weiter.

Jetzt auch Finanzierungslösungen per App

Um Maschinenhersteller und -verkäufer bei ihren Verkaufsprozessen künftig noch gezielter zu unterstützen, hat die akf bank zudem pünktlich zur EMO 2013 eine App entwickelt. Mit diesem B2B-Tool kann das Thema Finanzierung frühzeitig in den Verkaufsprozess integriert werden, ohne den Maschinenverkäufer gleich zum Finanzierungsexperten ausbilden zu müssen.

Anlässlich der EMO 2013 (16. bis 22. September 2013) in Hannover rechnet die akf-Gruppe mit einer starken Resonanz auf ihre branchenspezifischen Angebote. Der Stand des Wuppertaler Spezialfinanzierers befindet sich in Halle 27, Stand B 88.

Pressekontakt

Herr Isabella Finsterwalder

IFi Media Wirtschaft & Finanzen Die Pressefrau

Roseggerstr. 14

85653

Aying

EMail: akf@die-pressefrau.de
Website: www.die-pressefrau.de
Telefon: 08095/870223
Fax: 08095/870222

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.