Abercrombie & Fitch setzt weiter auf Lieferkettenmanagement aus der Cloud

Führender Bekleidungshersteller und Einzelhändler organisiert weltweiten Handel auf einer automatisierten Cloud-Plattform, die Käufer, Verkäufer und Dienstleister vernetzt

(ddp direct) HAMBURG, DEUTSCHLAND and OAKLAND, CA — (Marketwired) — 09/10/13 — Abercrombie & Fitch hat seinen Vertrag mit GT Nexus verlängert, um seine cloudbasierte Supply-Chain-Strategie zu erweitern und die Transparenz zu verbessern. Das US-amerikanische Unternehmen nutzt für das internationale Beschaffungswesen und die Zusammenarbeit mit Lieferanten aller Lifestyle-Marken die Cloud-Plattform von GT Nexus. Abercrombie & Fitch automatisiert damit ihren Prozess von der Beschaffung bis zur Bezahlung (Procure-to-Pay). Mit der Cloud-Lösung schafft der Einzelhändler eine transparente Workflow-Umgebung, die von der Bestellung und Fakturierung bis hin zu zum Änderungsmanagement und Abrechnung reicht. Die Plattform ermöglicht es dem Einzelhändler, die Zahl der Filialen im Ausland zu vergrößern, ohne zusätzliches Personal oder Ressourcen für seine lieferantenseitigen Aktivitäten aufzubauen.

Abercrombie & Fitch betreibt für seine vier Lifestyle-Marken Abercrombie & Fitch, abercrombie kids, Hollister Co. und Gilly Hicks aktuell mehr als 1050 Bekleidungsgeschäfte in 20 Ländern sowie vier separate E-Commerce-Website.

„Mit GT Nexus vereinfachen wir die Art und Weise, wie wir unseren internationalen Handel verwalten. Wir arbeiten damit transparenter und effizienter“, sagt Larry Grischow, Group Vice President der Sparte Supply Chain bei Abercrombie & Fitch. „Wir interagieren auf effizientere Weise mit Lieferanten aus aller Welt, was früher so nicht möglich war. Wir benötigen weniger Personal zur Beantwortung von Anrufen aus den Fabriken und zur Bearbeitung von Papierrechnungen. Damit kann sich ein größerer Teil der Belegschaft auf strategische Initiativen zur Unterstützung unseres Wachstums konzentrieren.“

„Abercrombie & Fitch hat sich erst in den letzten Jahren international positioniert „, erklärt Sean Feeney, CEO von GT Nexus. „Bei der Etablierung in neuen Märkten, der Eröffnung neuer Geschäfte und der Bearbeitung größerer Auftragsvolumen profitiert das Unternehmen von einer cloudbasierten Supply-Chain-Plattform, da sie skalierbar ist und sich flexibel an die benötigten Kapazitäten anpasst. Damit kann Abercrombie & Fitch mehr Aufträge abwickeln, ohne zusätzliche Ressourcen oder Niederlassungen für das internationale Wachstum aufbauen zu müssen.“

Über GT Nexus GT Nexus betreibt das weltweit größte Cloud-basierte Geschäfts- und Ausführungsnetzwerk für internationales Handels- und Lieferkettenmanagement. Über 25.000 Unternehmen aus einer Vielzahl vertikaler Märkte, darunter die adidas Group, Caterpillar, Citi, Columbia Sportswear, DHL, Electrolux, Levi Strauss & Co., Kohl’s, Nestlé, Pfizer, Renault und Sears nutzen GT Nexus als ihre standardmäßige, unternehmensübergreifende Kollaborationsplattform. Damit können alle Netzwerkteilnehmer stets über mehrere Supply-Chain-Funktionen hinweg unter Berücksichtigung wichtiger Echtzeit-Informationen agieren, womit sie ihren Güterstrom, Finanzmittel und Handelsinformationen optimieren können – vom Auftragseingang bis zur Schlusszahlung. Weiterführende Information finden Sie unter www.gtnexus.com.

Kontakt:

Boris Felgendreher

Marketing Manager

GT Nexus GmbH

Schopenstehl 20

20095 Hamburg

boris.felgendreher@gtnexus.com

Pressekontakt

Herr Marketwire Client Services

Marketwire

100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325

90245

El Segundo

Vereinigte Staaten von Amerika

EMail: intldesk@marketwire.com
Website: http://www.marketwire.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.